Corona - Alle aktuellen Informationen für die ANS im Überblick



Aufgepasst: Die Mensa öffnet wieder

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

 

unsere Mensa öffnet ab dem 16. August 2021 wieder den Kiosk-Betrieb für die 1. und 2. große Pause. Bitte beachtet dabei die Maskenpflicht sowie die Abstandsregeln.

 

Nach der Vorhabenwoche, also ab dem 30. August 2021, kann auch wieder Mittag gegessen werden.

 

Nähere Informationen sind auch in den angehängten Flyern von der AlsterFood GmbH zu finden sowie unter https://www.ans-geesthacht.de/unsere-schule/mensaordnung/.

mehr lesen

Aufgepasst: Einverständniserklärung/Qualifizierte Selbstauskunft für Corona-Tests

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

 

im Anhang finden Sie/findet ihr die Formulare zur Einverständniserklärung für die Selbsttestung in der Schule mittels PoC-Antigen-Test sowie die qualifizierte Selbstauskunft über das Vorliegen eines negativen PoC-Antigentest zum Nachweis des SARS-CoV-2 Virus.

mehr lesen

Aufgepasst: Bildungsgutscheine für den Lernsommer in Schlweswig-Holstein

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

auch in den Sommerferien 2021 bietet das Land Schleswig-Holstein wieder einen Lernsommer an.

Im Vordergrund stehen laut des Landes insbesondere Schülerinnen und Schüler, die z. B. aufgrund ihres Lernstandes oder sozialer Benachteiligung einen besonderen Unterstützungsbedarf haben und eine zusätzliche Motivation, Förderung und Stärkung verdienen. Ein Schwerpunkt liegt ebenso auf Schülerinnen und Schülern, für die im kommenden Schuljahr ein Wechsel oder der Schulabschluss ansteht. Als Orientierung ist vorgesehen, dass jede/r teilnehmende Schüler/in ein Angebot von 25 Stunden (z.B. 5 Tage à 5 Stunden) pro Woche im Zeitraum der letzten beiden Sommerferienwochen (19.07. bis 31.07.2021) erhält. 

Um ein Nachhilfeangebot wahrnehmen zu können, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Klären Sie mit Ihrem Kind und mit den entsprechenden Fachlehrkräften, ob ein besonderer Nachhilfebedarf vorliegt.
  2. Wenden Sie sich an eines der Nachhilfeinstitute oder eine Privatperson, die ein entsprechendes Angebot stellen. Diese finden Sie unter https://app.zukunftskompass.sh/karte/schulen.
  3. Drucken Sie den entsprechenden Bildungsgutschein (A für Nachhilfeinstitute oder für private Anbieter) aus, lassen Sie ihn durch die zuständige Fachlehrkraft ausfüllen und durch das Sekretariat der Schule stempeln und unterschreiben.
  4. Legen Sie den Bildungsgutschein beim Anbieter für Nachhilfe vor. Die Abrechnung erfolgt zwischen dem Land und dem Nachhilfeanbieter.
  5. Alle weiteren Absprachen terminlicher und räumlicher Art erfolgen direkt mit dem Anbieter.

Für Rückfragen stehen auch die Klassenlehrer*innen zur Verfügung.

mehr lesen

Aufgepasst: Wichtige Informationen aus der Schulkonferenz

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Schulgemeinschaft,

 

hiermit möchte ich Ihnen auf diesem Weg wichtige Informationen aus der Schulkonferenz übermitteln.

 

Zunächst einmal sprach unsere Schulleiterin, Astrid Hannemann, ihren Dank an alle Eltern, Schülerinnen und Schüler, den Schulelternbeirat sowie die Kolleginnen und Kollegen für das erneut gute Miteinander in den vergangenen Monaten aus. Die Zeit des Distanzlernens, die Umstellung von SchulcommSy auf I-Serv sowie die ständige Aktualisierung der Planung und Durchführung des Distanz-, Wechsel- und Präsenzunterrichts der Jahrgänge 5-13 stellte die Schulgemeinschaft der ANS auch in diesem Schuljahr 2020/2021 vor ganz besondere Herausforderungen. Wir können in dieser besonderen Zeit wieder zufrieden auf ein vertrauensvolles, von gegenseitiger Achtung geprägtes Miteinander sowie auf eine wertschätzende und verlässliche Zusammenarbeit aller Mitgliederinnen und Mitglieder der Schulgemeinschaft zurückblicken.

 

Darüber hinaus wurde auf der Schulkonferenz Folgendes für das Schuljahr 2021/2022 durch die gewählten Delegierten der Eltern, der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte beschlossen:

 

1. Vorhabenwochen:

Die Vorhabenwoche I findet wie geplant vom 23.08.2021 - 27.08.2021 statt.

Die Vorhabenwoche II findet wie geplant vom 24.01.2022 - 28.01.2022 statt.

Die Vorhabenwoche III findet vom 14.03.2022 - 18.03.2022 statt.

 

2. Bewegliche Ferientage:

Die beweglichen Ferientage für das Schuljahr 2021/2022 wurden festgelegt auf 

  • Montag, 31. Januar 2022,
  • Freitag, 18. Februar 2022,

(Am 17. Februar 2022 findet die Berufsmesse statt. Die Jahrgänge 5+6 haben daher bereits am 17. Februar unterrichtsfrei.)

  • Mittwoch, 25. Mai 2022 (26. Mai 2022 + 27. Mai 2022: Himmelfahrtswochenende - unterrichtsfrei).

3. Praktika der Jahrgänge 8, 9, 12:

Die Praktika für die Jahrgänge 8+9+12 finden im Zeitraum vom 17.01.2022 - 28.01.2022 statt.

  

4. Die Berufsmesse

Die Berufsmesse findet am 17. Februar 2022 statt.

  

Catharina-Constance Haack

(Mitglied der Schulkonferenz und Beauftragte Homepage)

Aufgepasst: Informationen für die Woche vom 07.-11.06.2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der ANS,

 

entsprechend der Stufe I des Corona-Reaktionsplanes gilt für die Schulen im Kreis Herzogtum Lauenburg und somit für das Lernen an der ANS weiterhin Folgendes:

  • Am 07.+08.+09.06.2021 finden die mündlichen Prüfungen für den ESA, MSA und das Abitur statt. Für die Jahrgänge 5-12 ist daher unterrichtsfrei.
  • Ab Donnerstag, 10.06.2021 haben alle Jahrgänge (5-12) dann Präsenzunterricht im Klassenverband.
  • Der Sportunterricht wird im Freien unter den geltenden Corona-Auflagen durchgeführt.
  • Sollte in der ersten Stunde, in der die Schülerinnen und Schüler ihren Unterrichtsbeginn haben werden, Kursunterricht stattfinden, sollen sie zuerst in ihre Klassenräume gehen. Die Fachlehrerin oder der Fachlehrer übernimmt die Aufsicht bei den obligatorischen Selbsttests. Danach gehen die Kurse in ihre jeweiligen Kursräume.
  • Für die Jahrgänge 5 und 6 findet seit Montag, 17.05.2021 wieder Betreuung sowie Hausaufgabenbetreuung im Ganztag statt.

Weiterhin gilt, dass der Zutritt zur Schule im Zusammenhang mit schulischen Veranstaltungen für alle Personen an den Nachweis eines negativen Testergebnisses in Bezug auf eine SARS-CoV-2-Infektion geknüpft ist. Zum Nachweis eines negativen Testergebnisses stehen folgende drei Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Durchführung einer zweimal wöchentlichen Selbsttestung in der Schule.
  2. Vorlage einer Bescheinigung eines negativen Testergebnisses über einen an anderer Stelle durchgeführten Test, z. B. im Bürgertestzentrum, in einer Arztpraxis oder in einer Apotheke. Der Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut erfolgen und bescheinigt werden.
  3. Vorlage einer qualifizierten Selbstauskunft über einen durchgeführten Selbsttest im häuslichen Umfeld. Dieser Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut durchgeführt und bescheinigt werden. 

Darüber hinaus können in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium Schülerinnen und Schüler bei Durchführung der Testung in Schule eine entsprechende Bescheinigung durch die aufsichtführende Person ausgestellt bekommen und diesen Nachweis entsprechend der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung auch für Bereiche außerhalb von Schule verwenden. Die getestete Person soll bitte das Formular (siehe Anlage) ausgedruckt und vorausgefüllt mitbringen und erhält in der Schule einen Schulstempel sowie die Unterschrift der aufsichtführenden Person.

 

Aktuelle Informationen geben wir Ihnen und euch, liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler der ANS, so schnell wie möglich auf der Homepage weiter.

Die Schulöffnungsschritte können Sie auch unter https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/tabelle_schuloeffnungen_20_21.html einsehen.

Aufgepasst: Informationen für die Woche vom 31.05.-04.06.2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der ANS,

 

entsprechend der Stufe I des Corona-Reaktionsplanes gilt für die Schulen im Kreis Herzogtum Lauenburg und somit für das Lernen an der ANS Folgendes:

  • Alle Jahrgänge haben Präsenzunterricht im Klassenverband.
  • Der Jahrgang 8 kehrt aus dem Praktikum zurück und erhält Unterricht entsprechend der Absprachen mit den Klassenlehrer*innen. 
  • Die Abschlussjahrgänge 9+10 erhalten ebenfalls Unterricht entsprechend der Absprachen mit den Klassenlehrer*innen.
  • Der Sportunterricht wird im Freien unter den geltenden Corona-Auflagen durchgeführt.
  • Sollte in der ersten Stunde, in der die Schülerinnen und Schüler ihren Unterrichtsbeginn haben werden, Kursunterricht stattfinden, sollen sie zuerst in ihre Klassenräume gehen. Die Fachlehrerin oder der Fachlehrer übernimmt die Aufsicht bei den obligatorischen Selbsttests. Danach gehen die Kurse in ihre jeweiligen Kursräume.
  • Klassenarbeiten, Klausuren, Leistungsnachweise und Prüfungen finden wie geplant unter Einhaltung der Hygieneregeln statt.
  • Für die Jahrgänge 5 und 6 findet seit Montag, 17.05.2021 wieder Betreuung sowie Hausaufgabenbetreuung im Ganztag statt.

Weiterhin gilt, dass der Zutritt zur Schule im Zusammenhang mit schulischen Veranstaltungen für alle Personen an den Nachweis eines negativen Testergebnisses in Bezug auf eine SARS-CoV-2-Infektion geknüpft ist. Zum Nachweis eines negativen Testergebnisses stehen folgende drei Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Durchführung einer zweimal wöchentlichen Selbsttestung in der Schule.
  2. Vorlage einer Bescheinigung eines negativen Testergebnisses über einen an anderer Stelle durchgeführten Test, z. B. im Bürgertestzentrum, in einer Arztpraxis oder in einer Apotheke. Der Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut erfolgen und bescheinigt werden.
  3. Vorlage einer qualifizierten Selbstauskunft über einen durchgeführten Selbsttest im häuslichen Umfeld. Dieser Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut durchgeführt und bescheinigt werden. 

Darüber hinaus können in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium Schülerinnen und Schüler bei Durchführung der Testung in Schule eine entsprechende Bescheinigung durch die aufsichtführende Person ausgestellt bekommen und diesen Nachweis entsprechend der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung auch für Bereiche außerhalb von Schule verwenden. Die getestete Person soll bitte das Formular (siehe Anlage) ausgedruckt und vorausgefüllt mitbringen und erhält in der Schule einen Schulstempel sowie die Unterschrift der aufsichtführenden Person.

 

Aktuelle Informationen geben wir Ihnen und euch, liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler der ANS, so schnell wie möglich auf der Homepage weiter.

Die Schulöffnungsschritte können Sie auch unter https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/tabelle_schuloeffnungen_20_21.html einsehen.

mehr lesen

Elternabend neuer 5. Jahrgang - ABGESAGT

Liebe Eltern unserer zukünftigen 5. Klassen,


leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass der für Donnerstag, den 03.06.2021 geplante Elternabend aus Hygiene- und Infektionsschutzgründen nicht stattfinden kann. Sie werden stattdessen in den nächsten Wochen vor Ferienbeginn einen Elternbrief mit allen wichtigen Informationen zur Klasseneinteilung, Einschulungsfeier, den ersten Unterrichtstagen an der ANS und vielem mehr für den Schulanfang per Post erhalten.


Wir bedauern sehr, Sie nicht schon persönlich an der ANS begrüßen zu können und bleiben hoffnungsvoll für einen schönen Schulstart ihrer Kinder.

Silke Vollbrecht & Catharina-Constance Haack

(Stufenleitung 5-7 & Assistenz der Stufenleitung 5-7)

Aufgepasst AKTUALISIERUNG: Informationen für die Woche vom 25.05.-28.05.2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der ANS,

 

wie wir der Presse am Pfingstwochenende entnommen haben, werden sich die Vorgaben des Gesundheitsamtes des Kreises Herzogtum Lauenburg und des Corona-Reaktionsplanes des Bildungsministeriums des Landes Schleswig-Holstein ab Dienstag, 25.05.2021 für die Schulen im Kreis Herzogtum Lauenburg und somit für die ANS ändern. Die Schulen im Kreis Herzogtum Lauenburg wechseln ab Dienstag, 25.05.2021 in die Stufe I des Corona-Reaktionsplanes.

 

Folgendes gilt für das Lernen an der ANS:

  • Am 24.05.2021 ist Pfingstmontag und somit für alle unterrichsfrei.
  • Am 25. und 26.05.2021 finden die Vorhabentage statt. An den Planungen der Klassenlehrer*innen werden keine Änderungen vorgenommen. Alle Klassen kommen entsprechend ihrer Einteilungen zu den verschiedenen Projektthemen in die Schule.
  • Am 27. und 28.05.2021 findet Präsenzunterricht nach Plan statt:
  • Die Jahrgänge 5+6 verbleiben im Präsenzunterricht.
  • Die Jahrgänge 7-12 wechseln in den Präsenzunterricht. Alle Schülerinnen und Schüler werden dann wieder im Klassenverband unterrichtet.
  • Der Jahrgang 8 befindet sich im Praktikum. Ein Teil der Schülerinnen und Schüler wird in der Schule nach einem Sonderplan betreut.
  • Der Sportunterricht wird im Freien unter den geltenden Corona-Auflagen durchgeführt.
  • Sollte in der ersten Stunde, in der die Schülerinnen und Schüler ihren Unterrichtsbeginn haben werden, Kursunterricht stattfinden, sollen sie zuerst in ihre Klassenräume gehen. Die Fachlehrerin oder der Fachlehrer übernimmt die Aufsicht bei den obligatorischen Selbsttests. Danach gehen die Kurse in ihre jeweiligen Kursräume.
  • Klassenarbeiten, Klausuren, Leistungsnachweise und Prüfungen (Zentraler Nachschreibtermin am Mittwoch, 26.05.2021 in der 1.-3. Std.) finden wie geplant unter Einhaltung der Hygieneregeln statt.
  • Für die Jahrgänge 5 und 6 findet seit Montag, 17.05.2021 wieder Betreuung sowie Hausaufgabenbetreuung im Ganztag statt.

Weiterhin gilt, dass der Zutritt zur Schule im Zusammenhang mit schulischen Veranstaltungen für alle Personen an den Nachweis eines negativen Testergebnisses in Bezug auf eine SARS-CoV-2-Infektion geknüpft ist. Zum Nachweis eines negativen Testergebnisses stehen folgende drei Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Durchführung einer zweimal wöchentlichen Selbsttestung in der Schule.
  2. Vorlage einer Bescheinigung eines negativen Testergebnisses über einen an anderer Stelle durchgeführten Test, z. B. im Bürgertestzentrum, in einer Arztpraxis oder in einer Apotheke. Der Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut erfolgen und bescheinigt werden.
  3. Vorlage einer qualifizierten Selbstauskunft über einen durchgeführten Selbsttest im häuslichen Umfeld. Dieser Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut durchgeführt und bescheinigt werden. 

Aktuelle Informationen geben wir Ihnen und euch, liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler der ANS, so schnell wie möglich auf der Homepage weiter.

Die Schulöffnungsschritte können Sie auch unter https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/tabelle_schuloeffnungen_20_21.html einsehen.

mehr lesen

Aufgepasst: Aktualisierter Schnupfenplan

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

bitte beachten Sie und beachtet ihr den aktualisierten Schnupfenplan, sollten Krankheitssymptome bei Ihrem Kind/Ihren Kindern oder bei euch auftreten.

 

Vielen Dank!

mehr lesen

Erinnerung: Verhaltensregeln an der ANS aufgrund der Corona-Pandemie

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

 

wir freuen uns sehr, dass wieder immer mehr Schülerinnen und Schüler Präsenzangebote in der Schule erhalten.

 

Gleichzeitig bedarf dies der Erinnerung an die Corona-Verhaltensregeln an der ANS, um weiterhin gesund arbeiten zu können:

 

1. Mund-Nasen-Bedeckung im Schulgebäude

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im gesamten Schulgebäude, also auf allen Laufwegen, in den Gemeinschaftsräumen, in der Pause und auf dem Schulhof, also überall dort, wo es zu Kohorten übergreifenden Begegnungen kommt, sowie im Unterricht ist Pflicht.

 

2. Schulöffnung

Die Schule öffnet um 07:25 Uhr. Die Schülerinnen und Schüler gehen unmittelbar in ihre Klassenräume (Bachtung "Eingang ins Schulgebäude"). Die Pausenhalle ist kein Aufenthalts-, sondern lediglich noch Durchgangsort.

Ansammlungen vor dem Schulgebäude und an den Bushaltestellen sind zu vermeiden.

 

3. Eingang in das Schulgebäude

Der Zugang erfolgt über unterschiedliche Eingänge und Laufwege, um SchülerInnen-Begegnungen größtmöglich zu vermeiden. Die Lauf-Richtungspfeile auf dem Boden sind dringend zu beachten.

Jahrgänge 5+6: Zugang über den Schulhof Bahnstraße und den Glasaufgang an der Tischtennisplatte

Jahrgänge 7+9: Zugang über Pausenhalle-Schulhof und Glasaufgang Mensa

Jahrgänge 8+10: Zugang Pausenhalle und Holztreppen

Jahrgänge 11-13: Zugang Haupteingang und Glasaufgänge

 

4. Toilettenzuweisung

Die Toiletten sind nur mit Mund-Nasen-Bedeckung und einzeln (nicht in (Klein-)Gruppen) zu betreten.

Jahrgänge 5+6: Toiletten im unteren Ring

Jahrgänge 7+9: Toiletten in der Mensa/Neubau

Jahrgänge 8+10: Toiletten in der Pauenhalle

Jahrgänge 11-13: Toiletten im oberen Ring

 

5. Verlängerte Unterrichtszeiten

Die Unterrichtszeiten mussten verändert werden, sodass es vorkommen kann, dass

die Jahrgänge 8-10 in der 6.Stunde (13:50 - 14:50 Uhr) und

die Jahrgänge 11-13 in der 7.+8. Stunde (14:55 - 16:25 Uhr) Unterricht haben.

 

6. Pausenregelung

Gemeinsame Pausen sind aus schulorganisatorischen Gründen geblieben. Die SchülerInnen aller Jahrgänge haben entweder die Möglichkeit in ihrem Klassenraum zu verbleiben oder den für ihren Jahrgang ausgeschilderten Bereich auf dem Pausenhof zu nutzen. Ein ständiger Wechsel zwischen Schulhof und Klassenraum ist zu vermeiden. Auch in der Pause gilt die Maskenpflicht und das Abstandsgebot!

 

Das Gehen von „Runden“ ist nicht gestattet, da es so noch mehr eine Vermischung der Jahrgänge gibt. Auf dem Schulhof sind die Bereiche für die einzelnen Jahrgänge ausgewiesen.

 

Es wird weiterhin kein Klingelzeichen mehr erklingen, sodass es in der Eigenverantwortung der SchülerInnen liegt pünktlich zum Unterricht zu erscheinen. Kontaktspiele (wie Fangen, Fußball) sind nicht erlaubt.

 

7. Mensa

Der Mensabetrieb bleibt weiterhin geschlossen.

 

8. Ganztag

Für die Jahrgänge 5 und 6 findet seit Montag, 17.05.2021 wieder Betreuung sowie Hausaufgabenbetreuung statt.

 

Die ANS und das AHA-L-Prinzip:

Die ANS HÄLT ABSTAND & LÜFTET

  • A = Abstandsregel einhalten
  • H = Hygieneregeln beachten (Hände waschen und Hust-Nies-Etikette)
  • A = "Atemmaske" - Mund-Nasen-Bedeckung tragen
  • L = regelmäßiges "Lüften"

Aufgepasst: Informationen für die Woche vom 17.05.-21.05.2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der ANS,

 

wir möchten Sie und euch darüber informieren, dass das Lernen  in der Woche vom 17.05.2021-21.05.2021 sich nicht verändert.

 

Entsprechend der Pressemitteilung des Kreises Herzogtum Lauenburg und des Corona-Reaktionsplanes des Bildungsministeriums des Landes Schleswig-Holstein gelten weiterhin folgende Regelungen für die Schulen im Kreis Herzogtum Lauenburg und somit für die ANS:

  • Die Schulen im Kreis Herzogtum Lauenburg unterrichten entsprechend der Stufe II des Corona-Reaktionsplanes.
  • Die Jahrgänge 5+6 verbleiben im Präsenzunterricht.
  • Die Jahrgänge 7-12 erhalten weiterhin Wechselunterricht in der Schule. Selbstverständlich werden dabei die Hygiene- und Abstandsregeln entsprechend des Infektionsschutzes weiterhin eingehalten.
  • Der Jahrgang 8 befindet sich im Praktikum. Ein Teil der Schülerinnen und Schüler wird in der Schule im Wechselunterricht nach einem Sonderplan betreut.
  • Der Unterricht findet entsprechend des Stundenplans (1.-6. Stunde) statt.
  • Der Unterricht findet in den ursprünglichen Klassenräumen statt.
  • Der Sportunterricht wird im Freien unter den geltenden Corona-Auflagen durchgeführt.
  • Sollte in der ersten Stunde, in der die Schülerinnen und Schüler ihren Unterrichtsbeginn haben werden, Kursunterricht stattfinden, sollen sie zuerst in ihre Klassenräume gehen. Die Fachlehrerin oder der Fachlehrer übernimmt die Aufsicht bei den obligatorischen Selbsttests. Danach gehen die Kurse in ihre jeweiligen Kursräume.
  • Klassenarbeiten, Klausuren, Leistungsnachweise und Prüfungen finden wie geplant unter Einhaltung der Hygieneregeln statt.
  • Für die Jahrgänge 5 und 6 findet ab Montag, 17.05.2021 wieder Betreuung sowie Hausaufgabenbetreuung im Ganztag statt.

Weiterhin gilt, dass der Zutritt zur Schule im Zusammenhang mit schulischen Veranstaltungen für alle Personen an den Nachweis eines negativen Testergebnisses in Bezug auf eine SARS-CoV-2-Infektion geknüpft ist. Zum Nachweis eines negativen Testergebnisses stehen folgende drei Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Durchführung einer zweimal wöchentlichen Selbsttestung in der Schule.
  2. Vorlage einer Bescheinigung eines negativen Testergebnisses über einen an anderer Stelle durchgeführten Test, z. B. im Bürgertestzentrum, in einer Arztpraxis oder in einer Apotheke. Der Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut erfolgen und bescheinigt werden.
  3. Vorlage einer qualifizierten Selbstauskunft über einen durchgeführten Selbsttest im häuslichen Umfeld. Dieser Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut durchgeführt und bescheinigt werden. 

Aktuelle Informationen geben wir Ihnen und euch, liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler der ANS, so schnell wie möglich auf der Homepage weiter.

mehr lesen

Aufgepasst: Informationen für die Woche vom 10.05.-12.05.2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der ANS,

 

wir möchten Sie und euch über die neuesten Aktualisierungen hinsichtlich des Unterrichts in der Woche vom 10.05.2021-12.05.2021 informieren.

 

Entsprechend der Pressemitteilung des Kreises Herzogtum Lauenburg und des Corona-Reaktionsplanes des Bildungsministeriums des Landes Schleswig-Holstein gelten folgende Regelungen für die Schulen im Kreis Herzogtum Lauenburg und somit für die ANS:

  • Die Schulen im Kreis Herzogtum Lauenburg unterrichten entsprechend der Stufe II des Corona-Reaktionsplanes.
  • Die Jahrgänge 5+6 wechseln in den Präsenzunterricht.
  • Die Jahrgänge 7-12 erhalten Unterricht in der Schule in Präsenz im Wechselunterricht. Selbstverständlich werden dabei die Hygiene- und Abstandsregeln entsprechend des Infektionsschutzes weiterhin eingehalten.
  • Der Unterricht findet entsprechend des Stundenplans (1.-6. Stunde) statt.
  • Der Unterricht findet in den ursprünglichen Klassenräumen statt.
  • Der Sportunterricht wird im Freien unter den geltenden Corona-Auflagen durchgeführt.
  • Sollte in der ersten Stunde, in der die Schülerinnen und Schüler ihren Unterrichtsbeginn haben werden, Kursunterricht stattfinden, sollen sie zuerst in ihre Klassenräume gehen. Die Fachlehrerin oder der Fachlehrer übernimmt die Aufsicht bei den obligatorischen Selbsttests. Danach gehen die Kurse in ihre jeweiligen Kursräume.
  • Klassenarbeiten, Klausuren, Leistungsnachweise und Prüfungen finden wie geplant unter Einhaltung der Hygieneregeln statt.
  • Am 13.05. und 14.05.2021 findet aufgrund des Feiertages und beweglichen Ferientages kein Unterricht statt.

Weiterhin gilt, dass der Zutritt zur Schule im Zusammenhang mit schulischen Veranstaltungen für alle Personen an den Nachweis eines negativen Testergebnisses in Bezug auf eine SARS-CoV-2-Infektion geknüpft ist. Zum Nachweis eines negativen Testergebnisses stehen folgende drei Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Durchführung einer zweimal wöchentlichen Selbsttestung in der Schule.
  2. Vorlage einer Bescheinigung eines negativen Testergebnisses über einen an anderer Stelle durchgeführten Test, z. B. im Bürgertestzentrum, in einer Arztpraxis oder in einer Apotheke. Der Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut erfolgen und bescheinigt werden.
  3. Vorlage einer qualifizierten Selbstauskunft über einen durchgeführten Selbsttest im häuslichen Umfeld. Dieser Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut durchgeführt und bescheinigt werden.

Die Pressemitteilung des Kreises Herzogtum Lauenburgs finden Sie unter: https://www.kreis-rz.de/Quicknavigation/Startseite/Ab-Montag-wieder-Regelbetrieb-in-Kindertagesst%C3%A4tten-und-den-Klassenstufen-1-6.php?object=tx,3149.5&ModID=7&FID=3149.460.1

 

Aktuelle Informationen geben wir Ihnen und euch, liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler der ANS, so schnell wie möglich auf der Homepage weiter.

mehr lesen

Aufgepasst: Elterninformationen des Kreises Herzogtum Lauenburg

Liebe Eltern der ANS,

 

in den folgenden Anhängen finden Sie Informationen des Kreises Herzogtum Lauenburgs für den Fall einer Corona-Infektion und/oder den Kontakt zu Corona-Infizierten in mehreren Sprachen.

mehr lesen

Aufgepasst: Informationen für die Woche vom 03.05.-07.05.2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der ANS,

 

wir möchten Sie und euch über die neuesten Aktualisierungen hinsichtlich des Unterrichts in der Woche vom 03.05.2021-07.05.2021 informieren.

 

Entsprechend der Pressemitteilung des Kreises Herzogtum Lauenburg sowie des Bildungsministeriums des Landes Schleswig-Holstein gelten folgende Regelungen für die Schulen im Kreis Herzogtum Lauenburg und somit für die ANS:

 

  • Die Schulen im Kreis Herzogtum Lauenburg wechseln in den Wechselunterricht.
  • Die Jahrgänge 5-12 erhalten Unterricht in der Schule in Präsenz im Wechselunterricht. Selbstverständlich werden dabei die Hygiene- und Abstandsregeln entsprechend des Infektionsschutzes weiterhin eingehalten.
  • Der Unterricht findet entsprechend des Stundenplans (1.-6. Stunde) statt.
  • Der Unterricht findet wieder in den ursprünglichen Klassenräumen statt.
  • Der Sportunterricht wird im Freien unter den geltenden Corona-Auflagen durchgeführt.
  • Sollte in der ersten Stunde, in der die Schülerinnen und Schüler ihren Unterrichtsbeginn haben werden, Kursunterricht stattfinden, sollen sie zuerst in ihre Klassenräume gehen. Die Fachlehrerin oder der Fachlehrer übernimmt die Aufsicht bei den obligatorischen Selbsttests. Danach gehen die Kurse in ihre jeweiligen Kursräume.
  • Klassenarbeiten, Klausuren, Leistungsnachweise und Prüfungen finden wie geplant unter Einhaltung der Hygieneregeln statt.

Weiterhin gilt, dass der Zutritt zur Schule im Zusammenhang mit schulischen Veranstaltungen für alle Personen an den Nachweis eines negativen Testergebnisses in Bezug auf eine SARS-CoV-2-Infektion geknüpft ist. Zum Nachweis eines negativen Testergebnisses stehen folgende drei Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Durchführung einer zweimal wöchentlichen Selbsttestung in der Schule.
  2. Vorlage einer Bescheinigung eines negativen Testergebnisses über einen an anderer Stelle durchgeführten Test, z. B. im Bürgertestzentrum, in einer Arztpraxis oder in einer Apotheke. Der Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut erfolgen und bescheinigt werden.
  3. Vorlage einer qualifizierten Selbstauskunft über einen durchgeführten Selbsttest im häuslichen Umfeld. Dieser Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut durchgeführt und bescheinigt werden.

Aktuelle Informationen geben wir Ihnen und euch, liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler der ANS, so schnell wie möglich auf der Homepage weiter.

mehr lesen

Aufgepasst: Informationen für die Woche vom 03.05.-07.05.2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der ANS,

 

wir möchten Sie und euch über die neuesten Aktualisierungen hinsichtlich des Unterrichts in der Woche vom 03.05.-07.05.2021 informieren.

 

Entsprechend der Corona-Schulinformationen 2021-030 wird für den Kreis Herzogtum Lauenburg aufgrund der bereits 5-tägigen Unterschreitung der 100er-Inzidenz und damit einer möglichen kurzfristigen Aufhebung der Allgemeinverfügung aufgrund des 100er-Erlasses die Entscheidung, inwiefern der Unterricht für alle Jahrgänge ab kommender Woche ausgestaltet werden darf, am morgigen Freitag, 30.04.2021 entschieden.

 

Aktuelle Informationen, welche Regelungen für die Schulen im Kreis Herzogtum Lauenburg gelten sowie die nähere Ausgestaltung des Lernens an der ANS werden wir Ihnen und euch, liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler der ANS, dann so schnell wie möglich auf der Homepage weitergeben.

 

Weiterhin gilt, dass der Zutritt zur Schule im Zusammenhang mit schulischen Veranstaltungen für alle Personen an den Nachweis eines negativen Testergebnisses in Bezug auf eine SARS-CoV-2-Infektion geknüpft ist. Zum Nachweis eines negativen Testergebnisses stehen folgende drei Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Durchführung einer zweimal wöchentlichen Selbsttestung in der Schule.
  2. Vorlage einer Bescheinigung eines negativen Testergebnisses über einen an anderer Stelle durchgeführten Test, z. B. im Bürgertestzentrum, in einer Arztpraxis oder in einer Apotheke. Der Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut erfolgen und bescheinigt werden.
  3. Vorlage einer qualifizierten Selbstauskunft über einen durchgeführten Selbsttest im häuslichen Umfeld. Dieser Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut durchgeführt und bescheinigt werden.

Aufgepasst: Informationen für die Woche vom 26.04.-30.04.2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der ANS,

 

wir möchten Sie und euch über die neuesten Aktualisierungen hinsichtlich des Unterrichts in der Woche vom 26.04.-30.04.2021 informieren.

 

Entsprechend der 67. Allgemeinverfügung des Kreises Herzogtum Lauenburg zu SARS-CoV-2 sowie der Corona-Schulinformationen 2021-028 gelten folgende Regelungen für die Schulen im Kreis Herzogtum Lauenburg und somit für die ANS:

  • Die Schulen im Kreis Herzogtum Lauenburg verbleiben im Distanzunterricht.
  • Die Jahrgänge 5-8 sowie der Jahrgang 11 verbleiben vollständig im Lernen auf Distanz und erhalten Aufgaben über I-Serv im Rahmen des Digitallernkonzepts. Die Teilnahme am Lernen in Distanz ist für die Schülerinnen und Schüler verbindlich.
  • Für die Jahrgangsstufen 5+6 wird weiterhin eine Notbetreuung für Kinder in Kohorten angeboten, deren Erziehungsberechtigte zur kritischen Infrastruktur gemäß geltender Corona-Verordnung gehören oder für Alleinerziehende Berufsstätige. Eine Teilnahme an der Notbetreuung ist weiterhin nur nach vorheriger Anmeldung im Sekretariat (per Mail) möglich!
  • Die Jahrgänge 7+8 werden, wie durch die Klassenlehrkräfte mitgeteilt, in der Zeit vom 26.04.-29.04.2021 in I-Serv eingepflegt.
  • Die Abschlussjahrgänge 9+10 erhalten Unterrichts- und Prüfungsvorbereitungsangebote in der Schule in Präsenz im Wechselunterricht. Selbstverständlich werden dabei die Hygiene- und Abstandsregeln entsprechend des Infektionsschutzes weiterhin eingehalten.
  • Der 12. Jahrgang erhält ab Montag, 26.04.2021 von der 2.-5. Stunde Präsenzunterricht in zwei aufgeteilten Gruppen/Räumen, um die Hygiene- und Abstandsregeln entsprechend des Infektionsschutzes einzuhalten. Die Selbsttestung findet am Montag zu Unterrichtsbeginn statt.
  • Der 13. Jahrgang hat folgende Präsenztage:
    • Montag, 26.04.2021: Abitur Mathe
    • Freitag, 30.04.2021: Zeugnisausgabe in der 2./3. Stunde
  • Die Prüfungen der Abschlussjahrgänge sowie Klausuren des 12. Jahrgangs finden wie geplant unter Einhaltung der Hygieneregeln statt.

Weiterhin gilt, dass der Zutritt zur Schule im Zusammenhang mit schulischen Veranstaltungen für alle Personen an den Nachweis eines negativen Testergebnisses in Bezug auf eine SARS-CoV-2-Infektion geknüpft ist. Zum Nachweis eines negativen Testergebnisses stehen folgende drei Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Durchführung einer zweimal wöchentlichen Selbsttestung in der Schule.
  2. Vorlage einer Bescheinigung eines negativen Testergebnisses über einen an anderer Stelle durchgeführten Test, z. B. im Bürgertestzentrum, in einer Arztpraxis oder in einer Apotheke. Der Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut erfolgen und bescheinigt werden.
  3. Vorlage einer qualifizierten Selbstauskunft über einen durchgeführten Selbsttest im häuslichen Umfeld. Dieser Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut durchgeführt und bescheinigt werden.

Aktuelle Informationen werden wir Ihnen und euch, liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler der ANS, so schnell wie möglich auf der Homepage weitergeben.

Aufgepasst: Informationen für die Woche vom 19.04.-23.04.2021

ACHTUNG Aktualisierungen:

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der ANS,

 

wir möchten Sie und euch über die neuesten Aktualisierungen hinsichtlich des Schulstarts nach den Osterferien am Montag, 19. April 2021 informieren.

 

Entsprechend der 67. Allgemeinverfügung des Kreises Herzogtum Lauenburg zu SARS-CoV-2 sowie der Corona-Schulinformationen 2021-026 und 2021-027 gelten zunächst bis Sonntag, 25. April 2021 folgende Regelungen für die Schulen im Kreis Herzogtum Lauenburg und somit für die ANS:

  • Die Schulen im Kreis Herzogtum Lauenburg wechseln in den Distanzunterricht.
  • Die Jahrgänge 5-8 sowie der Jahrgang 11 + 12 verbleiben vollständig im Lernen auf Distanz und erhalten Aufgaben über SchulcommSy/I-Serv im Rahmen des Digitallernkonzepts. Die Teilnahme am Lernen in Distanz ist für die Schülerinnen und Schüler verbindlich.
  • Für die Jahrgangsstufen 5+6 wird eine Notbetreuung für Kinder in Kohorten angeboten, deren Erziehungsberechtigte zur kritischen Infrastruktur gemäß geltender Corona-Verordnung gehören oder für Alleinerziehende Berufsstätige. Eine Teilnahme an der Notbetreuung ist nur nach vorheriger Anmeldung im Sekretariat bis spätestens Samstag, 17. April 2021 um 18:00 Uhr (per Mail) möglich!
  • Die Abschlussjahrgänge 9+10+13 erhalten Unterrichts- und Vorbereitungsangebote in den Schulen in Präsenz. Selbstverständlich werden dabei die Hygiene- und Abstandsregeln entsprechend des Infektionsschutzes weiterhin eingehalten.
  • Die Prüfungen der Abschlussjahrgänge finden wie geplant unter Einhaltung der Hygieneregeln statt.

Über die nähere Ausgestaltung werden wir Sie und euch, liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler der ANS, so schnell wie möglich auf der Homepage informieren.

mehr lesen

Aufgepasst: Präsenzunterricht und Testungstage für die Jahrgänge 5+6 (Notbetreuung), 9+10+13 in der Woche vom 19.04.-23.04.2021

ACHTUNG Aktualisierungen:

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

für die Woche vom 19.04.2021 bis zum 23.04.2021 sind folgende Präsenzangebote und Testungstage für die Abschlussklassen und die Notbetreuungs-Kinder vorgesehen:

  • 13. Jahrgang:
    • Montag, 19.04.2021: Präsenzunterricht (2.-5. Std.)
    • Dienstag, 20.04.2021: Deutsch-Abitur
    • Mittwoch, 21.04.2021 und Donnerstag, 22.04.2021: planmäßig unterrichtsfrei
    • Freitag, 23.04.2021: Englisch-Abitur
    • Die Selbst-Testung beruht in diesem Jahrgang auf Freiwilligkeit und wird am Montag, 19.04.2021 sowie am Donnerstag, 22.04.2021 vor Unterrichtsbeginn im oberen Eingangsbereich der Sporthalle von 08:15 bis 08:50 Uhr stattfinden.
  • 9.+10. Jahrgang:
    • Die Jahrgänge 9 und 10 werden ab Mittwoch, 21.04.2021 wieder im Wechselunterricht von der 1. bis zur 4. Stunde beschult.
    • Die Selbst-Testungen finden am Mittwoch, 21.04.2021 und Donnerstag, 22.04.2021 in der ersten Stunde in den Klassenräumen statt.
  • Notbetreuung Jahrgang 5+6:
    • Die angemeldeten Kinder der Notbetreuung der Jahrgänge 5 und 6 werden ab Montag, 19.04.2021 von der 2. bis zur 4. Stunde nach Stundenplan in ihren Klassen von den jeweiligen Fachlehrerinnen und Fachlehrern betreut.
    • Die Selbst-Testungen finden während des Unterrichtsbeginns am Montag, 19.04.2021 und Mittwoch, 21.04.2021 statt.

Aufgepasst: Anleitung für Corona Selbsttests

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der ANS,

 

in den kommenden Wochen gilt an den schleswig-holsteinischen Schulen eine zweimal wöchentliche Testpflicht. Die Pflicht zum Nachweis eines negativen Testergebnisses gilt für Schülerinnen und Schüler genauso wie für Lehrkräfte und alle weiteren an Schule beschäftigten Personen. Auch Besucherinnen und Besucher, die in der Schule tätig werden, müssen während der Schulzeit einen negativen Test vorlegen.

 

Damit ihr euch, liebe Schülerinnen und Schüler, aber vielleicht ja auch liebe Kolleginnen und Kollegen darauf schon einmal vorbereiten könnt, möchten wir euch zwei Links zur Verfügung stellen:

mehr lesen

Aufgepasst: Einführung von verpflichtenden Selbsttests nach den Osterferien

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

wir haben mit der Corona-Schulinformation 2021-026 die Mitteilung der schleswig-holsteinischen Landesregierung erhalten, dass ab dem 19. April 2021 der Zutritt zur Schule im Zusammenhang mit schulischen Veranstaltungen für alle Personen an den Nachweis eines negativen Testergebnisses in Bezug auf eine SARS-CoV-2-Infektion geknüpft ist.

 

Folgendes steht in der Corona-Schulinformation 2021-026:

 

"Dies gilt neben dem regulären Unterrichtsbetrieb auch für die Teilnahme an der Notbetreuung und im Ganztag.
Die Pflicht zum Nachweis eines negativen Testergebnisses gilt für Schülerinnen und Schüler genauso wie für Lehrkräfte und alle weiteren an Schule beschäftigten Personen. Auch Besucherinnen und Besucher, die in der Schule tätig werden, müssen während der Schulzeit einen negativen Test vorlegen.

Zum Nachweis eines negativen Testergebnisses stehen folgende drei Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Durchführung einer zweimal wöchentlichen Selbsttestung in der Schule.
  • Vorlage einer Bescheinigung eines negativen Testergebnisses über einen an anderer Stelle durchgeführten Test, z. B. im Bürgertestzentrum, in einer Arztpraxis oder in einer Apotheke. Der Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut erfolgen und bescheinigt werden.
  • Vorlage einer qualifizierten Selbstauskunft über einen durchgeführten Selbsttest im häuslichen Umfeld. Dieser Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen und muss danach erneut durchgeführt und bescheinigt werden.

Für die Teilnahme an den Tests in Schule ist für minderjährige Schülerinnen und Schüler die Vorlage einer Einwilligungserklärung notwendig. Volljährige Personen müssen keine Einwilligungserklärung vorlegen, sondern erklären ihre Einwilligung über die Durchführung des Tests. Grundsätzlich gilt eine einmal erteilte Einwilligung zur Durchführung eines Selbsttests bis auf Widerruf fort."

 

Folgende Dateien finden Sie/findet ihr zum Download:

  1. Einverständniserklärung zur Selbsttestung in Schule mittels PoC-Antigen-Test
  2. Qualifizierte Selbstauskunft über das Vorliegen eines negativen PoC-Antigentests zum Nachweis des SARS-CoV-2 Virus
  3. Merkblatt für Schülerinnen und Schüler, die von Auslandsreisen zurückkehren
    (Stand 14.04.2021)
mehr lesen

Aufgepasst: Schulstart & Testpflicht nach den Osterferien

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der ANS, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

 

seit Montag, 22.03.2021 bestand für alle Mitglieder:innen der Schulgemeinschaft der ANS die Möglichkeit sich zwei Mal in der Woche (selbst) testen zu lassen. Dies sollte einen weiteren Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie und für mehr Sicherheit für den Unterrichts- und Prüfungsbetrieb bis zu den Osterferien leisten.

 

Ein großer Dank gilt den freiwilligen Helferinnen und Helfern, die die Angebote für die Selbsttestung der ESA-, MSA- und Abiturprüflinge sowie der Jahrgänge 5 & 6 organisiert und begleitet haben.

 

Mit der Corona-Schulinformation 2021-025 erhielten wir am Mittwoch, 31.03.2021 die Information, dass für die Zeit nach den Osterferien regelmäßige (Selbst-)Tests von in Schule Beschäftigten und Schülerinnen und Schülern Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht werden. Ein Angebot von bis zu zwei Selbsttests pro Woche wird die ANS vorhalten.

 

Alle Detailinformationen zur Teststrategie in den Schulen sowie zum Schulstart nach den Osterferien werden der ANS im Laufe der zweiten Osterferien-Woche mit der nächsten Corona-Schulinformation übersandt.

Sofern wir aktuelle Informationen haben, werden wir diese auf der Homepage veröffentlichen.

Aufgepasst: Selbst-Testangebot für Schüler:innen an der ANS ab 22.03.2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der ANS,

 

seit Montag, 22.03.2021 besteht für euch ein Selbsttestangebot, das einen weiteren Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie und für mehr Sicherheit für den Unterrichts- und Prüfungsbetrieb bis zu den Osterferien leisten soll.

 

Die angebotenen Tests sind zur Eigenanwendung durch die Schülerinnen und Schüler. Bei Kindern und Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres müssen Eltern eine Einverständniserklärung zur Durchführung des Selbsttests sowie eine Einwilligungserklärung zur Verarbeitung personenbezogener Daten unterzeichnen. Ohne diese Erklärungen kann keine Testung erfolgen. Volljährige Schülerinnen und Schüler müssen nur die Einwilligungserklärung zur Datenverarbeitung unterzeichnen. 

 

Folgende Termine zur freiwilligen Testung stehen bereit:

  1. Montag, 22.03.2021 von 14:00-15:00 Uhr für die ESA- und MSA-Prüflinge
  2. Donnerstag, 25.03.2021 von 14:00-15:00 Uhr für die ESA- und MSA-Prüflinge
  3. Freitag, 26.03.2021 von 14:00-15:00 Uhr für die ESA-, MSA-, und Abitur-Prüflinge
  4. Dienstag, 30.03.2021 für 5.+6. Jahrgang
  5. Mittwoch, 31.03.2021 für 5.+6. Jahrgang

Die Testung für die ESA-, MSA- und Abiturprüflinge findet in der Sporthalle statt. Der Eingang erfolgt über den Schulhof, der Ausgang über den "Parkplatz Grenzstraße". Damit ist eine "Teststraße" im Einbahnstraßenprinzip gewährleistet.

 

Die Testung für den 5. und 6. Jahrgang findet am Ende (letzten 10 Minuten) ihrer letzten Unterrichtsstunde im Klassenraum statt. Für die Beaufsichtigung und die Dokumentation sind die Lehrkräfte zuständig, die in den letzten Stunden Unterricht in den Lerngruppen haben. Alle notwendigen Materialien werden zur Verfügung gestellt.

 

Das Testangebot ist freiwillig und es bedarf keiner vorherigen Anmeldung. Sollte eine Schülerin oder ein Schüler das Testangebot nicht in Anspruch nehmen, so ergeben sich daraus keine Konsequenzen.

 

Folgende Dokumente finden Sie/findet ihr hier im Anhang:

  • Einverständniserklärung zur Durchführung des Selbsttests und die Einwilligungserklärung zur Verarbeitung personenbezogener Daten
  • Corona-Selbsttest - Kurzanleitung
  • Verhalten nach einem positiven PoC-Antigen-Selbsttest

Die schleswig-holsteinische Landesregierung hat den SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test der Firma Roche beschafft. Ein Anwendungsvideo des Selbsttests finden Sie/findet ihr auf der Seite des Herstellers: https://www.roche.de/patienten-betroffene/informationen-zu-krankheiten/covid-19/sars-cov-2-rapid-antigen-test-patienten-n/#anchor-handhabung.

mehr lesen

Aufgepasst: Aktualisierungen für das Lernen in Präsenz und in Distanz ab Montag, 15. März 2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

wir möchten Sie und euch über die neuesten Aktualisierungen hinsichtlich des Distanz- und Präsenzlernens ab Montag, 15. März 2021 entsprechend der Corona-Schulinformation 2021-020 informieren.

  • Seit Montag, 08.03.2021 befinden sich der 5. und 6. Jahrgang im Wechselunterricht.
    • Dazu wurden die Klassen durch die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer in zwei gleich große Gruppen eingeteilt. Der Wechsel erfolgt weiterhin tageweise und der Unterricht findet nach Stundenplan statt (Gruppe1 Mo/Mi/Fr und Gruppe 2 Di/Do). In der zweiten Woche wird dann getauscht.
    • Auch in der Woche vom 15.-19.03.2021 verbleiben die Jahrgänge 5+6 im Wechselunterricht. 
    • Die 5. und 6. Klassen bleiben in ihren Klassenräumen.
    • Darüber hinaus verbleibt das Lernen vorerst bei der frontalen Sitzordnung.
    • Der Zugang für den Jahrgang 5/6 erfolgt weiterhin über den Schulhof, für die Toilettennutzung werden weiterhin die Toiletten im 1. Ring genutzt und die Aufteilung der Bereiche auf dem Schulhof bleibt bestehen.
  • Die Abschlussjahrgänge erhalten weiterhin Unterrichts- und Vorbereitungsangebote in den Schulen in Präsenz. Selbstverständlich werden dabei die Hygiene- und Abstandsregeln entsprechend des Infektionsschutzes weiterhin eingehalten.
    • Jahrgänge 9+10:
      • Der 9. und 10. Jahrgang erhält von der 1. – 4. Stunde Präsenzunterricht in Hybridform nach Plan im Tageswechsel. Die Einteilung und Gruppenzusammensetzung erfolgte über die  Klassenlehrer*innen.
      • Sollte in der 5. Stunde ein Prüfungsfach nach Stundenplan liegen, wird dieses ab Montag, 08.03.2021 ebenfalls in Präsenz unterrichtet.
      • Die übrigen Unterrichtsstunden finden nach Stundentafel und wenn möglich, nach Stundenplan, im Distanzlernen statt.
    • Jahrgang 13:
      • Der 13. Jahrgang erhält von der 2. – 5. Stunde Präsenzunterricht nach Plan.
      • Bezüglich der Randstunden entscheiden die Lehrkräfte bitte weiterhin in Eigenverantwortung, ob sie ihre Schüler*innen nach Plan in Präsenz oder in Distanz unterrichten mögen. Auch hier gilt, dass wenn der Stundenplan aufgrund der Fahrtwege der Schüler*innen nach Hause nicht einzuhalten ist, ist zumindest die Stundentafel zu beachten.
  • Das Tragen einer medizinischen Maske und das Einhalten aller anderen bekannten Hygiene- und Abstandsregeln bleiben bestehen und sind grundlegende Maßnahmen für die Arbeit im Präsenzunterricht
  • Die Jahrgänge 7-8 sowie die Jahrgänge 11-12 verbleiben weiterhin vollständig im Lernen auf Distanz und erhalten Aufgaben über SchulcommSy, beziehungsweise I-Serv im Rahmen des Digitallernkonzepts. Die Teilnahme am Lernen in Distanz ist für die Schülerinnen und Schüler verbindlich.

Über aktuelle Informationen werden wir Sie und euch, liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler der ANS, so schnell wie möglich auf der Homepage informieren.

Willkommen zurück, lieber 5. + 6. Jahrgang!

So herzlich wurden die Schülerinnen und Schüler des 5. und 6. Jahrgangs an ihrem ersten Schultag nach der langen Zeit des Distanzlernens und des Lockdowns am gestrigen Montag, 08.03.2021 wieder an der ANS begrüßt. Vielen Dank, liebe Frau Weise und Frau Freitag für die tolle Idee, die nicht nur eurer 5a, sondern sicher allen Schülerinnen und Schülern des 5. und 6. Jahrgangs sowie ihren Klassen- und Fachlehrerinnen und -lehrern ein Lächeln unter der Maske hervorzauberte.

Aufgepasst: Intensivierungstage für den 9.+10. Jahrgang (ESA/MSA)

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler des 9. und 10. Jahrgangs,

 

entsprechend der Corona-Schulinformation 2021-017 hat die ANS zur Vorbereitung in den schriftlichen Prüfungsfächern Deutsch, Englisch und Mathematik für den ESA und MSA Intensivierungstage vom 16.03. bis 18.03.2021 geplant.

 

An diesen Tagen werden in Jahrgang 9 und 10 ausschließlich die Fächer Mathematik, Deutsch und Englisch durch den/die entsprechende/n Fachlehrer/in nach Doppelstundenprinzip unterrichtet. In Jahrgang 10 werden alle Schüler/innen in der Schule sein. In Jahrgang 9 ausschließlich die ESA Schüler/innen. Die übrigen Schüler/innen des 9. Jahrgangs werden im Distanzlernen mit Aufgaben in diesen drei Fächern versorgt. In den anderen Fächern findet kein Distanzlernen statt.

  • Intensivierungstage 9. Jahrgang:
    • Dienstag, 16.03.2021: Englisch (1.+2. Std.), Mathematik (3.+4. Std.)
    • Mittwoch, 17.03.2021: Mathematik (1.+2. Std.), Deutsch (3.+4. Std.)
    • Donnerstag, 18.03.2021: Deutsch (1.+2. Std.), Englisch (3.+4. Std.)
  • Intensivierungstage 10. Jahrgang:
    • Dienstag, 16.03.2021: Deutsch (1.+2. Std.), Englisch (3.+4. Std.)
    • Mittwoch, 17.03.2021:  Englisch (1.+2. Std.), Mathematik (3.+4. Std.)
    • Donnerstag, 18.03.2021: Mathematik (1.+2. Std.), Deutsch (3.+4. Std.)

Nähere Informationen erhaltet ihr auch von euren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern sowie euren Fachlehrerinnen und Fachlehrern.

Aufgepasst: Aktualisierungen für das Lernen in Präsenz und in Distanz ab Montag, 08. März 2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

wir möchten Sie und euch über die neuesten Aktualisierungen hinsichtlich des Distanz- und Präsenzlernens ab Montag, 08. März 2021 entsprechend der Corona-Schulinformation 2021-017 informieren.

  • Ab Montag, 08.03.2021 starten der 5. und 6. Jahrgang in den Wechselunterricht.
    • Dazu wurden die Klassen durch die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer in zwei gleich große Gruppen eingeteilt. Der Wechsel erfolgt tageweise und der Unterricht findet nach Stundenplan statt (Gruppe1 Mo/Mi/Fr und Gruppe 2 Di/Do). In der zweiten Woche wird dann getauscht.
    • Eine Entscheidung, wie lange der Wechselunterricht gilt, gibt es noch nicht. Es wird wochenweise nach Absprache mit den Gesundheitsämtern vom Ministerium entschieden. Selbstverständlich werden Sie und ihr rechtzeitig über neue Maßnahmen durch die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer sowie über die Homepage in Kenntnis gesetzt.
    • Die 5. und 6. Klassen bleiben in ihren Klassenräumen.
    • Darüber hinaus verbleibt das Lernen vorerst bei der frontalen Sitzordnung.
    • Der Zugang für den Jahrgang 5/6 erfolgt weiterhin über den Schulhof, für die Toilettennutzung werden weiterhin die Toiletten im 1. Ring genutzt und die Aufteilung der Bereiche auf dem Schulhof bleibt bestehen.
  • Die Abschlussjahrgänge erhalten weiterhin Unterrichts- und Vorbereitungsangebote in den Schulen in Präsenz. Selbstverständlich werden dabei die Hygiene- und Abstandsregeln entsprechend des Infektionsschutzes weiterhin eingehalten.
    • Jahrgänge 9+10:
      • Der 9. und 10. Jahrgang erhält von der 1. – 4. Stunde Präsenzunterricht in Hybridform nach Plan im Tageswechsel. Die Einteilung und Gruppenzusammensetzung erfolgte über die  Klassenlehrer*innen.
      • Sollte in der 5. Stunde ein Prüfungsfach nach Stundenplan liegen, wird dieses ab Montag, 08.03.2021 ebenfalls in Präsenz unterrichtet.
      • Die übrigen Unterrichtsstunden finden nach Stundentafel und wenn möglich, nach Stundenplan, im Distanzlernen statt.
    • Jahrgang 13:
      • Der 13. Jahrgang erhält von der 2. – 5. Stunde Präsenzunterricht nach Plan.
      • Bezüglich der Randstunden entscheiden die Lehrkräfte bitte weiterhin in Eigenverantwortung, ob sie ihre Schüler*innen nach Plan in Präsenz oder in Distanz unterrichten mögen. Auch hier gilt, dass wenn der Stundenplan aufgrund der Fahrtwege der Schüler*innen nach Hause nicht einzuhalten ist, ist zumindest die Stundentafel zu beachten.
  • Das Tragen einer medizinischen Maske und das Einhalten aller anderen bekannten Hygiene- und Abstandsregeln bleiben bestehen und sind grundlegende Maßnahmen für die Arbeit im Präsenzunterricht
  • Die Jahrgänge 7-8 sowie die Jahrgänge 11-12 verbleiben weiterhin vollständig im Lernen auf Distanz und erhalten Aufgaben über SchulcommSy, beziehungsweise I-Serv im Rahmen des Digitallernkonzepts. Die Teilnahme am Lernen in Distanz ist für die Schülerinnen und Schüler verbindlich.

Über aktuelle Informationen werden wir Sie und euch, liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler der ANS, so schnell wie möglich auf der Homepage informieren.

Aufgepasst: Änderungen im Abitur 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs,

 

unter https://www.ans-geesthacht.de/oberstufe/abitur/ findet ihr aktualisierte Termine, Fristen und Rahmenbedingungen für das Abitur 2021.

 

Knut Vogeler

(Oberstufenleiter)

Aufgepasst: So lernen wir aktuell in Distanz und in Präsenz

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

auch die kommenden Wochen verbleiben die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen aufgrund des Infektionsgeschehens im Distanzlernen. 

 

Dazu haben wir Ihnen und euch hier noch einmal die wichtigsten Informationen für die ANS gebündelt:

  • Die weiterführenden Schulen in Schleswig-Holstein bleiben als Ort des gemeinsamen Lernens weiterhin geschlossen.
  • Die Jahrgänge 5-8 sowie die Jahrgänge 11-12 verbleiben vollständig im Lernen auf Distanz und erhalten weiterhin Aufgaben über SchulcommSy im Rahmen des Digitallernkonzepts. Die Teilnahme am Lernen in Distanz ist für die Schülerinnen und Schüler verbindlich.
  • Für die Jahrgangsstufen 5-6 wird eine Notbetreuung für Kinder in Kohorten angeboten, deren Erziehungsberechtigte zur kritischen Infrastruktur gemäß geltender Corona-Verordnung gehören oder für Alleinerziehende Berufsstätige. Eine Teilnahme an der Notbetreuung ist nur nach vorheriger Anmeldung im Sekretariat (per Telefon oder Mail) möglich!
  • Die Abschlussjahrgänge erhalten Unterrichts- und Vorbereitungsangebote in den Schulen in Präsenz. Selbstverständlich werden dabei die Hygiene- und Abstandsregeln entsprechend des Infektionsschutzes weiterhin eingehalten.
    • Jahrgänge 9+10:
      • Der 9. und 10. Jahrgang erhält von der 1. – 4. Stunde Präsenzunterricht in Hybridform nach Plan im Tageswechsel. Die Einteilung und Gruppenzusammensetzung erfolgte über die  Klassenlehrer*innen.
      • Die übrigen Unterrichtsstunden finden nach Stundentafel und wenn möglich, nach Stundenplan, im Distanzlernen statt.
    • Jahrgang 13:
      • Der 13. Jahrgang erhält von der 2. – 5. Stunde Präsenzunterricht nach Plan.
      • Bezüglich der Randstunden entscheiden die Lehrkräfte bitte in Eigenverantwortung, ob sie ihre Schüler*innen nach Plan in Präsenz oder in Distanz unterrichten mögen. Auch hier gilt, dass wenn der Stundenplan aufgrund der Fahrtwege der Schüler*innen nach Hause nicht einzuhalten ist, ist zumindest die Stundentafel zu beachten.

Über aktuelle Informationen werden wir Sie und euch, liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler der ANS, so schnell wie möglich auf der Homepage informieren.

 

Bitte beachten Sie und beachtet ihr auch das aktuelle Anschreiben der Ministerin Karin Prien.

mehr lesen

Im Jahr 2020 ging der Schnuppertag an der ANS anders

Liebe Eltern, liebe interessierte Schülerinnen und Schüler der zukünftigen 5. Klassen,

 

aufgrund der bundes- und landesweit geltenden Kontaktbeschränkungen galt leider, dass Informationsveranstaltungen, Tage der offenen Tür sowie Schnuppertage nicht in Form einer Präsenzveranstaltung stattfinden durften.

 

Da wir Ihnen und euch selbstverständlich Informationsmöglichkeiten über unsere Schule anbieten wollten, ist die Rubrik "Schnuppertag - mal anders" (https://www.ans-geesthacht.de/schnuppertag-mal-anders/) entstanden. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen und Lehrern waren über Wochen aktiv, um unsere Schule digital vorzustellen. So wurden die neue Rubrik und unsere Homepage insgesamt daher laufend aktualisiert und mit ganz viel Schulleben "lebendig". Das alles war möglich, da an der ANS gilt: GEMEINSCHAFT TRÄGT!

 

Auf diesem Weg nochmals ein herzliches Dankeschön allen Schülerinnen und Schülern sowie Kolleginnen und Kollegen für eure zahlreichen Ideen, die Bereitschaft mitzumachen und die Zeit, für all diese wunderbaren Fotos, Videos und geschriebenen Beiträge!

 

Darüber hinaus haben wir einen Flyer über unsere Schule erstellt. Dieser enthält viele interessante Informationen über unseren Anspruch, worauf wir Wert legen, unser Schulleben, das digitale Lernen an der ANS, die Arbeit in unserem 5. Jahrgang, die Struktur unserer Unter-, Mittel- und Oberstufe, die Leistungsbeurteilung und -bewertung sowie Wissenswertes über unseren Ganztag (https://www.ans-geesthacht.de/schnuppertag-mal-anders/informationen-%C3%BCber-die-ans/). Dieser Flyer wurde allen Grundschulen in Geesthacht zusammen mit unseren Anmeldeterminen und dem Antrag auf Aufnahme zugestellt.

 

Sicherlich ersetzte das nicht die vielen tollen Gespräche und die ersten Kontaktaufnahmen mit Ihnen, liebe interessierte Eltern und liebe interessierte Schülerinnen und Schüler der jetztigen 4. Klassen, aber es war uns eine Herzensangelegenheit, dass Sie und Ihre Kinder trotz aller Umstände zum Stöbern "vorbeikommen" konnten! In den Anmeldegesprächen haben wir gemerkt, wie informiert und oftmals auch hoch motiviert Sie waren, um auch Teil dieser Gemeinschaft zu werden.

 

Herzlichst für die ANS,

Silke Vollbrecht & Catharina-Constance Haack

 

Aufgepasst: Neue Regelung für den Präsenzunterricht der Abschlussjahrgänge 9+10+13 ab 18.01.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern der Jahrgänge 9+10+13,

 

für das Lernen in Präsenz, beziehungsweise in Distanz gelten ab Montag, 18.01.2021 neue Regelungen.

  • Jahrgänge 9+10:
    • In den letzten beiden Schulwochen (18.01.- 28.01.2021) ist in den Jahrgängen 9 und 10 in der 1. – 4. Stunde Präsenzunterricht in Hybridform nach Plan im Tageswechsel vorgesehen (1. Klassenhälfte: Mo., Mi. und Fr.; 2. Klassenhälfte: Di. und Do.).
    • Die übrigen Unterrichtsstunden finden nach Stundentafel und wenn möglich, nach Stundenplan, im Distanzlernen statt.
    • Die Klassenlehrer*innen teilen die beiden Gruppen ein und informieren ihre Klassen über die Gruppenzusammensetzung.
    • Die Fachlehrkräfte setzen sich mit ihren Klassen bezüglich des Distanzunterrichts in Verbindung.
  • Jahrgang 13:
    • Der 13. Jahrgang erhält von der 2. – 5. Stunde Präsenzunterricht nach Plan.
    • Bezüglich der Randstunden entscheiden die Lehrkräfte bitte in Eigenverantwortung, ob sie ihre Schüler*innen nach Plan in Präsenz oder in Distanz unterrichten mögen. Auch hier gilt, dass wenn der Stundenplan aufgrund der Fahrtwege der Schüler*innen nach Hause nicht einzuhalten ist, ist zumindest die Stundentafel zu beachten.

Astrid Hannemann

(Schulleiterin)

Aufgepasst: Praktikum Jahrgang 9 & Wirtschaftspraktikum Jahrgang 12

Liebe Schülerinnen und Schüler des 9. und 12. Jahrgangs, liebe Eltern,

 

auf der Schulleitungssitzung wurde nach langen Beratungen bezüglich des Berufspraktikums in Jahrgang 9 und des Wirtschaftspraktikums in Jahrgang 12 Folgendes entschieden:

  • Schüler*innen, die einen Praktikumsplatz haben und diesen auch wahrnehmen wollen, können dies tun.
  • Auf das Erstellen eines Praktikumsberichtes wird in beiden Jahrgangsstufen verzichtet.
  • Die anderen Schüler*innen verbleiben im Unterricht nach Plan. Für den Jahrgang 9 bedeutet dies den Wechsel des Lernens in Präsenz und Distanz, für den Jahrgang 12 das Lernen in Distanz.
  • Für die Schüler*innen, die freiwillig ihr Praktikum antreten, ist durch das Wegfallen des Praktikumsberichts Zeit da, um unterrichtliche Aufgaben des Homeschoolings nachträglich erledigen zu können.
  • Im 9. Jahrgang ist im Fach WiPo dann von allen Schüler*innen eine Arbeitsersatzleistung im 2. Halbjahr zu erbringen, die nach Absprache mit der Stufenleitung aus dem Unterricht heraus entsteht.
  • Im 12. Jahrgang wird anstelle der Klausurersatzleistung (Praktikumsbericht) im zweiten Halbjahr eine Klausur in WiPo geschrieben. Die WiPo-Lehrkräfte werden sich hierfür absprechen.

Bei Fragen können die Klassenlehrkräfte sowie die Stufenleitung 8-10, beziehungsweise die Oberstufenkoordination kontaktiert werden.

 

Es sind einmal wieder Neuerungen, die viel Flexibilität und Kreativität von allen Beteiligten erfordern. Gemeinsam bekommen wir das hin!

 

Silke Vollbrecht

(Kommissarisch stellvertretende Schulleiterin)

Aufgepasst: So geht's im Lernen in Präsenz und Distanz ab 11. Januar 2021 weiter

Achtung Aktualisierungen

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

wir haben nähere Informationen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur zur Ausgestaltung des Unterrichts ab 11. Januar 2021 erhalten.

Folgende Informationen sind dazu für Sie und euch besonders wichig:

  • Die Schulen in Schleswig-Holstein bleiben als Ort des gemeinsamen Lernens bis (voraussichtlich) Ende Januar geschlossen.
  • Die Jahrgänge 5-8 sowie die Jahrgänge 11-12 verbleiben vollständig im Lernen auf Distanz und erhalten weiterhin Aufgaben über SchulcommSy im Rahmen des Digitallernkonzepts. Die Teilnahme am Lernen in Distanz ist für die Schülerinnen und Schüler verbindlich.
  • Die Abschlussjahrgänge werden ab Montag, 11.01.2021 Unterrichts- und Vorbereitungsangebote in den Schulen in Präsenz erhalten. Selbstverständlich werden dabei die Hygiene- und Abstandsregeln entsprechend des Infektionsschutzes weiterhin eingehalten.
  • Jahrgang 13:
    • Klasse 13a - NB 1/2
    • Klasse 13b - NB 3/4
    • Klasse 13c - Mensa
  • Jahrgang 10:
    • Aufteilung der Klassen in zwei feste Gruppen erfolgt durch die/den Klassenlehrer/in.
    • Der Unterricht erfolgt nach Plan.
  • Jahrgang 9:
    • Aufteilung der Klassen in zwei feste Gruppen erfolgt durch die/den Klassenlehrer/in.
    • Am Montag, 11.01.2021 und Dienstag, 12.01.2021 erfolgt die Vorbereitung auf die Präsentationsprüfungen gemeinsam mit der/dem Klassenlehrer/in.
    • Am Mittwoch, 13.01.2021 und Donnerstag, 14.01.2021 finden die Präsentationsprüfungen nach Plan statt.
  • Für die Jahrgangsstufen 5-6 wird eine Notbetreuung für Kinder in Kohorten angeboten, deren Erziehungsberechtigte zur kritischen Infrastruktur gemäß geltender Corona-Verordnung gehören oder für Alleinerziehende Berufsstätige. Eine Teilnahme an der Notbetreuung ist nur nach vorheriger Anmeldung im Sekretariat (per Telefon oder Mail) möglich!

Über weitere Informationen und die nähere Ausgestaltung werden wir Sie und euch, liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler der ANS, so schnell wie möglich auf der Homepage informieren.

Bitte beachten Sie und beachtet ihr auch das Anschreiben der Ministerin Karin Prien.

 

Wir hoffen sehr, dass alle gesund bleiben!

mehr lesen

Frohes, neues & gesundes Jahr, liebe ANS'ler*innen

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

 

wir hoffen, dass sich alle über die Weihnachtstage und in den Ferien etwas erholen konnten und gesund ins neue Jahr 2021 gestartet sind.

Der Unterricht startet wieder in Form des Distanzlernens nach Stundenplan am Donnerstag, 07. und Freitag, 08. Januar 2021.

 

Wie der Presse am heutigen Mittwoch zu entnehmen war, startet der Präsenzunterricht am Montag, 11. Januar 2021 für die Abschlussjahrgänge, während alle anderen Jahrgänge bis (voraussichtlich) Ende Januar Unterricht im Lernen auf Distanz erhalten.

 

Nähere Informationen dazu folgen zeitnah auf der Homepage!

 

Wir wünschen allen Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schülern sowie Eltern einen guten Start ins Jahr 2021 sowie in die nächsten (aufregenden) Wochen des Lernens in Distanz!

Aufgepasst: Notbetreuung für die Jahrgänge 5-7 vom 16.-18.12.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

ab Mittwoch, 16. Dezember 2020, wird die Präsenzpflicht in den Schulen ausgesetzt. Ab diesem Zeitpunkt wird nur noch für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 - 7 eine Notbetreuung angeboten. Diese wird sich an den Regelungen aus dem Frühjahr orientieren, sodass lediglich Eltern aus systemrelevanten Berufen ihre Kinder in der Notbetreuung anmelden können. Die Betreuung wird nach dem Kohortenprinzip erfolgen. Bitte melden Sie Ihre Kinder zur Notbetreuung bei den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern an.

 

Die Zeiten der Notbetreuung sind:

  • Mittwoch, 16.12.2020: 1-4. Stunde
  • Donnerstag, 17.12.2020: 1.-4. Stunde
  • Freitag, 18.12.2020: 1.-3. Stunde

Bitte bringt, liebe Schülerinnen und Schüler, eure SchulcommSy-Zugänge (Benutzername und Passwort) sowie eure Schulmaterialien des entsprechenden Tages mit, damit ihr eure Distanzlern-Aufgaben bearbeiten könnt. Laptop/Tablets stehen euch für die Erarbeitung zur Verfügung.

 

Sollten wir weitere Informationen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur erhalten, werden wir diese zeitnah auf der Homepage veröffentlichen.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Catharina-Constance Haack

(Beauftragte Homepage)

Aufgepasst: Neuste Regelungen des Bildungsministeriums für das Lernen vom 14.-18.12.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

am Sonntag, 13.12.2020 erreichten uns neue Informationen zur Ausgestaltung des Lernens auf Distanz und einer vorzeitigen Schließung der Schule.

 

  • Am 14. und 15. Dezember 2020 können die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 - 7 entweder in die Schule kommen oder sich von der Präsenz in der Schule beurlauben lassen und Lernen in Distanz von zu Hause durchführen.
    Wir möchten an dieser Stelle auch noch einmal auf den Appell des Ministerpräsidenten Daniel Günther verweisen, der in seiner gestrigen Pressekonferenz wiederholt ausdrücklich darum gebeten hat, dass alle Menschen im Land ab sofort zu Hause bleiben, wenn es irgendwie möglich ist.
  • Die Jahrgänge 8-13 verbleiben, wie bereits am Freitag, 11.12.2020 angekündigt, in der gesamten Woche im Lernen auf Distanz.
  • Ab Mittwoch, 16. Dezember 2020, wird die Präsenzpflicht in den Schulen ausgesetzt. Ab diesem Zeitpunkt wird nur noch für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 - 7 eine Notbetreuung angeboten. Diese wird sich an den Regelungen aus dem Frühjahr orientieren, sodass lediglich Eltern aus systemrelevanten Berufen ihre Kinder in der Notbetreuung anmelden können. Die Betreuung wird nach dem Kohortenprinzip erfolgen.
  • Das Distanzlernangebot in der Woche vom 14. bis 18. Dezember 2020 bedeutet ausdrücklich nicht, dass der Unterricht entsprechend der Fachanforderungen fortgesetzt wird, sondern dass zu Wiederholungen/Vertiefungen/Übungen angeleitet wird und/oder gemeinsam das Unterrichtsgeschehen sowie das allgemeine Pandemiegeschehen reflektiert werden kann.
  • Leistungsnachweise/Klausuren dürfen noch geschrieben werden, wenn sie unaufschiebbar sind und nicht ggf. ersatzlos entfallen können. Das betrifft ausschließlich solche Klausuren in den Jahrgangsstufen Q1 und Q2, deren Ergebnisse in das Abitur eingebracht werden müssen und bereits vor dem 11. Dezember 2020 angesetzt waren.
    • Folgende Klausuren werden geschrieben
      • Dienstag, 15.12.2020 - 3.+4. Std: Geografie Klasse 13a (Die Klasse 13a schreibt im Neubau 1/2 + 3/4. Alle Abstands- und Hygieneregeln werden großzügig eingehalten.)
      • Freitag, 18.12.2020 - 1.-6. Std: Vorabitur - Deutsch Klasse 13c (Die Vorabitur-Klausur Deutsch wird in der Mensa geschrieben. Alle Abstands- und Hygieneregeln werden großzügig eingehalten.)
      • Die Schülerinnen und Schüler kommen nur zu den Arbeiten/Klausuren in die Schule. Dabei gelten die gleichen Hygiene- und Abstandsbedingungen wie bei den ESA, MSA und Abiturprüfungen im Sommer. Alle anderen geplanten Klassenarbeiten und Klausuren werden auf die Zeit nach den Ferien verschoben.

Über weitere Informationen werden wir Sie und euch, liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler der ANS, so schnell wie möglich auf der Homepage informieren.

 

Wir hoffen sehr, dass alle gesund bleiben!

 

Catharina-Constance Haack

(Beauftragte Homepage)

 

Nähere Informationen sowie die Elterninformation in arabischer Sprache finden Sie auch unter den folgenden Links:

mehr lesen

Aufgepasst: Konkrete Hinweise zum Lernen vom 14.-18.12.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

manche Dinge ahnt man ja irgendwie voraus und doch erfordern sie, wenn sie dann eintreten, einen kühlen Kopf und etwas Planungszeit. Daher möchten wir Ihnen und euch die zum jetzigen Zeitpunkt aktuellen Informationen für die nächste Woche mitteilen:

  • Die Jahrgänge 5-7 haben Präsenzunterricht nach dem derzeit geltenden Stundenplan.
  • Eltern können ihre Kinder, wie im Beitrag vom 11.12.2020 beschrieben, von diesem Präsenzunterricht beurlauben. Das erfolgt über die Klassenlehrkräfte und per Mail an die Schule. Beurlaubte Schülerinnen und Schülter erhalten die Aufgaben über SchulcommSy. Ein Wechsel zwischen Präsenz- und Distanztagen ist nach Vorgabe des Ministeriums derzeit aus Infektionsschutzgründen allerdings nicht erlaubt. Bücher und Materialien dürfen aus der Schule geholt werden. Es besteht kein Betretungsverbot der Schule für die Schülerinnen und Schüler.
  • Die Bereiche des Schulhofs werden dahingehend verändert, dass alle Jahrgänge ausreichend Abstand einhalten können.
  • Die Jahrgänge 8-13 verbleiben im Homeschooling, beziehungsweise im Lernen auf Distanz und erhalten Aufgaben entsprechend des Stundenplans über SchulcommSy.
  • Leistungsnachweise/Klausuren und Klassenarbeiten können, wenn sie unaufschiebar sind, noch geschrieben werden.

Die Schülerinnen und Schüler kommen nur zu den Arbeiten/Klausuren in die Schule. Dabei gelten die gleichen Hygiene- und Abstandsbedingungen wie bei den ESA, MSA und Abiturprüfungen im Sommer. Alle anderen geplanten Arbeiten und Klausuren werden auf die Zeit nach den Ferien verschoben.

  • Vom 21.12.2020 bis zum 06.01.2021 sind die Weihnachtsferien.
  • Am 07. und 08. Januar 2021 verbleiben alle Schülerinnen und Schüler im Lernen auf Distanz und erhalten ihre Aufgaben entsprechend des Stundenplans über SchulcommSy.

Insgesamt meistern wir als Schulgemeinschaft diese schwierige und sehr besondere Zeit wirklich gut und wir werden trotz aller Widrigkeiten in den nächsten Tagen Wege finden, die notwendigen Informationen und Aufgaben an alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Eltern zu bringen, Wichtelgeschenke zu verteilen und auch Danke für die geleistete Arbeit zu sagen. Wenn auch nicht immer vor großem Publikum, aber von Herzen. Hauptsache, wir bleiben gesund!

 

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, allen Eltern und Kolleginnen und Kollegen einen schönen 3. Advent.

 

Herzlichst,

Silke Vollbrecht

(Kommissarisch stellvertretende Schulleiterin)

Aufgepasst: Aktualisierte Informationen zum Unterricht ab dem 14.12.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der ANS,

 

entsprechend der Vorgaben aus dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur findet der Unterricht in den Jahrgängen 8-13 vom 14.12.2020 bis 18.12.2020 nicht mehr in Form des Präsenzunterrichtes in der Schule statt, sondern die Schülerinnen und Schüler verbleiben im Lernen auf Distanz.

 

Die Jahrgänge 5-7 erhalten weiterhin vom 14.12.2020 bis 18.12.2020 Präsenzunterricht in der Schule.

 

Darüber hinaus gilt Folgendes:

  1. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 - 7 können mit einer Beurlaubung von der Präsenzpflicht freigestellt werden, indem sie der ANS und den entsprechenden Klassenlehrkräften per E-Mail mitteilen, ab welchem Tag sie um die Beurlaubung für ihr Kind bitten. Ein Wechsel zwischen Präsenz- und Distanztagen ist nach Vorgabe des Ministeriums derzeit aus Infektionsschutzgründen allerdings nicht sinnvoll und daher nicht vorgesehen.
  2. Unaufschiebbare Klassenarbeiten und Klausuren dürfen unter Einhaltung der Hygieneregeln stattfinden. Die betroffenen Schülerinnen und Schüler kommen in diesen Fällen für den Zeitraum der Klassenarbeit oder der Prüfung in die Schule. Die Lehrkräfte werden Eltern und Schülerinnen und Schüler entsprechend informieren.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Schulleitung sowie die Kolleginnen und Kollegen zum jetztigen Zeitpunkt noch keine konkreteren Hinweise zur Ausgestaltung des Lernens auf Distanz geben können.

Über das weitere Verfahren werden wir Sie und euch, liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler der ANS, so schnell wie möglich auf der Homepage informieren.

 

Bitte beachten Sie, liebe Eltern, auch das Elternanschreiben der Ministerin Karin Prien.

 

Wir hoffen sehr, dass alle gesund bleiben!

 

Catharina-Constance Haack

(Beauftragte Homepage)

mehr lesen

Aufgepasst: Elternbrief der Schulleitung zu den Distanzlernübungstagen & der Notbetreuung am 07.+08.01.2021

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich den Medien bereits entnommen haben, starten die schleswig-holsteinischen Schulen nach den Weihnachtsferien erst wieder am 11.01.2020 mit dem Präsenzunterricht. Am 07. und 08. Januar 2021 finden für alle Schülerinnen und Schüler zwei landesweite Distanzlern-Übungstage statt. Dazu beachten Sie bitte den Elternbrief unserer Schulleitung zum Distanzlernen und einer Notbetreuung für die Jahrgänge 5-7.

 

Catharina-Constance Haack

(Beauftragte Homepage)

mehr lesen

Strahlende Augen bei Notebook-Übergabe

Übergabe der Leihgeräte an unsere Schülerinnen und Schüler

 

Am 11.11. 2020 war es soweit: Die von der Stadt Geesthacht aus dem Digitalpakt 2 neu angeschafften und fertig eingerichteten Notebooks konnten an bisher 32 Schülerinnen und Schüler unserer Schule übergeben werden.

 

Während der Schulschließung im letzten Schuljahr haben wir das Lernen an unserer Schule schneller als gedacht digital ausrichten müssen. Mit viel Mühe, aber auch großer Freude haben wir in kurzer Zeit große „Digitalsprünge“ vorgenommen. Die Kommunikationsplattform „SchulCommSy“ wurde fast über Nacht eingerichtet, Videokonferenzen fanden statt und die Schulaufgaben gab es plötzlich online.

 

Aber wie können die Kinder und Jugendliche mithalten, die sich zum Beispiel mit vielen Familienmitgliedern einen Computer teilen müssen?

Wie geht das Lernen weiter, wenn aufgrund der Pandemie vielleicht wieder eine Schulschließung notwendig wird?

 

Nun konnte diesen Familien unbürokratisch und schnell geholfen werden!

 

Ein großer Dank geht an die IT-Abteilung der Stadt Geesthacht, die die Notebooks für unsere Schülerinnen und Schüler anwendungsbereit vorbereitet haben. Weiterhin bedanken wir uns bei unseren Kolleginnen und Kollegen aus der schulinternen IT-Gruppe Frau Broszeit, Frau Steinhagen, Frau Ahnfeldt und Herrn Grube für die Leihvertragsvorbereitungen und die Ausgabe der Geräte.

 

Es war schön zu sehen, mit wie viel Freude unsere Schülerinnen und Schüler „ihr“ Leih-Notebook entgegennahmen.

Wollen wir hoffen, dass ihr mit genauso viel Freude eure (Haus-) Aufgaben und Präsentationen gestaltet und uns mit euren Ergebnissen auch ein Strahlen ins Gesicht zaubert.

 

IT-Gruppe

mehr lesen

Lieber Maske auf statt Schule zu

Aufgepasst: Verlängerung Maskenpflicht

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

 

die an den Schulen in Schleswig-Holstein geltende Maskenpflicht für alle Bereiche, in denen es zu Kohorten übergreifenden Begegnungen kommt sowie das Tragen im Unterricht, wurde aufgrund der bundesweit steigenden Infektionszahlen noch einmal verlängert.

 

Das bedeutet, dass wie bisher auf dem gesamten Schulgelände sowie im Unterricht eine Maskenpflicht herrscht.

 

Weiterhin herrscht auf den Schulwegen zwischen Bushaltestellen und der Schule sowie im Wartebereich an der Bushaltestelle die Maskenpflicht. Dort kann der Abstand unter den SchülerInnen aus verschiedenen Kohorten und Schulen nicht eingehalten werden.

Stellungnahme zu den Angriffen auf den LEB-Vorsitzenden

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der ANS,

 

mit großem Erschrecken mussten wir zur Kenntnis nehmen, dass der Landeselternbeiratsvorsitzende für Gemeinschaftsschulen in Schleswig-Holstein, Herr Thorsten Muschinski, für seinen engagierten Einsatz für Eltern, Kinder und Schule massiv angefeindet wird und er uns seine Familie anonym bedroht werden.

 

Die von ihm gestartete Umfrage, ob die Maskenpflicht in Schulen über den 31.10. hinaus verlängert werden sollte, war bewusst ergebnisoffen angelegt und sollte an das Ministerium weitergeleitet werden, um die Elternstimmen deutlich zu machen. Eine Gruppe von Personen, die offensichtlich Corona leugnen und nicht an einer sachlichen Auseinandersetzung interessiert sind, hat dazu aufgerufen, diese Umfrage zu manipulieren, so dass diese abgebrochen werden musste. Darüber hinaus wurde Herr Muschinski in Mails und über die sozialen Medien angefeindet und bedroht, teilweise auch unter

Einbeziehung seiner Familie.

 

Die Alfred-Nobel-Schule Geesthacht stellt sich ausdrücklich solidarisch an die Seite unseres Landeselternbeiratsvorsitzenden und verurteilt die gegen ihn gerichteten Aktionen auf das Schärfste.

 

Erfolgreiche Elternarbeit darf und muss auch kontrovers sein, aber es darf auf keinen Fall dazu kommen, dass persönliche Attacken und Umfragemanipulationen für ein legitimes Mittel

gehalten werden, Protest auszudrücken.

 

Wir unterstützen die Arbeit von Herrn Muschinski und danken ihm persönlich sehr für seinen Einsatz, von dem er sich hoffentlich nicht abhalten lässt.

Aufgepasst: Wichtige Eltern-Informationen aus dem Ministerium

Liebe Eltern,

 

bitte nehmen Sie Kenntnis vom Schreiben des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein sowie vom Eckpunkte-Papier zur Maskenpflicht, welche Ihnen heute über die Postmappen auch zugegangen sind.

mehr lesen

Aufgepasst: Erweiterung der Maskenpflicht & der AHA-Regel

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

 

seit 24.08.2020 gilt an den Schulen in Schleswig-Holstein eine Maskenpflicht für alle Bereiche, in denen es zu Kohorten übergreifenden Begegnungen kommt. Das bedeutet, dass auf dem gesamten Schulgelände (also auf allen Laufwegen, in den Gemeinschaftsräumen, in der Pause und auf dem Schulhof der ANS) eine Maskenpflicht herrscht.

 

Diese Maskenpflicht ist seit Montag, 19. Oktober 2020 erweitert worden, sodass das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch im Unterricht Pflicht wird.

     

Weiterhin herrscht auch auf den Schulwegen zwischen Bushaltestellen und der Schule sowie im Wartebereich an der Bushaltestelle die Maskenpflicht. Dort kann der Abstand unter den SchülerInnen aus verschiedenen Kohorten und Schulen nicht eingehalten werden.

 

Auch die AHA-Regel wird zur AHAL-Regel erweitert: 

Die ANS und das AHA-L-Prinzip: Die ANS HÄLT ABSTAND & LÜFTET

  • A = Abstandsregel einhalten
  • H = Hygieneregeln beachten (Hände waschen und Hust-Nies-Etikette)
  • A = "Atemmaske" - Mund-Nasen-Bedeckung tragen 
  • L = regelmäßiges "Lüften"
mehr lesen

Aufgepasst: Elternbrief der Schulleitung vor Herbstferien-Start

Liebe Eltern der ANS,

 

im Download finden Sie einen Elternbrief unserer Schulleitung zum Herbstferien-Start.

 

"Gemeinschaft trägt" - auch in Corona-Zeiten!

 

Nach Fertigstellung und Verteilung des Elternbriefes erreichten die Schulleitung der ANS weitere Informationen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein. Bitte beachten Sie daher auch die weiteren Informationen der verschiedenen Schreiben.

mehr lesen

Aufgepasst: Wichtige Eltern-Information zu Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes für die anstehenden Herbstferien

Liebe Eltern,

 

die ANS erreichte aus dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur folgende wichtige Information für Ihre eventuelle Urlaubsplanung in den schleswig-holsteinischen Herbstferien.

 

"Im Hinblick auf die am 5. Oktober 2020 beginnenden Herbstferien ist zu bedenken, dass bei geplanten Urlaubsreisen die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes zu beachten sind. Reisen Schülerinnen und Schüler an ein Urlaubsziel, das bereits bei Reiseantritt als Risikogebiet deklariert ist und können infolgedessen nach Rückkehr aufgrund von Infektionsschutzmaßnahmen die Schule nicht aufsuchen, so fehlen sie unentschuldigt. Eine Beurlaubung ist in diesen Fällen nicht möglich."

Aktualisierung Erkältungssymptome - Wann darf mein Kind nicht in die Schule?

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

die Frage, wie ich bei Erkältungssymptomen handle, haben wir uns alle sicher schon gestellt.

Bitte beachten Sie dazu die aktualisierte Handlungsempfehlung des Ministeriums unter folgendem Download.

mehr lesen

Aufgepasst: Maskenpflicht an der ANS

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

 

wie Sie sicherlich aus den Medien bereits erfahren haben, gilt ab Montag, 24.08.2020 an den Schulen in Schleswig-Holstein eine Maskenpflicht für alle Bereiche, in denen es zu Kohorten übergreifenden Begegnungen kommt. Das bedeutet, dass auf dem gesamten Schulgelände (also auf allen Laufwegen, in den Gemeinschaftsräumen, in der Pause und auf dem Schulhof der ANS) eine Maskenpflicht herrscht. Darüber hinaus wurde ab Montag, 19. Oktober 2020 auch das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Unterricht Pflicht.

 

Außerdem herrscht auch auf den Schulwegen zwischen Bushaltestellen und der Schule sowie im Wartebereich an der Bushaltestelle die Maskenpflicht. Dort kann der Abstand unter den SchülerInnen aus verschiedenen Kohorten und Schulen nicht eingehalten werden.

 

Selbstverständlich gilt auch weiterhin:

Die ANS und das AHA-L-Prinzip: Die ANS HÄLT ABSTAND & LÜFTET

  • A = Abstandsregel einhalten
  • H = Hygieneregeln beachten (Hände waschen und Hust-Nies-Etikette)
  • A = "Atemmaske" - Mund-Nasen-Bedeckung tragen 
  • L = regelmäßiges "Lüften"
mehr lesen

Aufgepasst: Coranabedingte Anpassungen für den Regelschulbetrieb an der ANS

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

 

wir freuen uns sehr, mit euch seit Montag, 10.08.2020 wieder an der ANS in ein neues, in vielerlei Hinsicht, besonderes Schuljahr 2020/2021 zu starten.

 

Um in diesem Schuljahr erfolgreich und vor allem gesund lernen und arbeiten zu können, bedarf es einiger coronabedingter Anpassungen an der ANS:

 

1. Mund-Nasen-Bedeckung im Schulgebäude

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im gesamten Schulgebäude, also auf allen Laufwegen, in den Gemeinschaftsräumen, in der Pause und auf dem Schulhof, also überall dort, wo es zu Kohorten übergreifenden Begegnungen kommt, ist seit Montag, 24.08.2020 Pflicht. Darüber hinaus wurde seit Montag, 19. Oktober 2020 auch das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Unterricht Pflicht.

 

2. Schulöffnung

Die Schule öffnet um 07:25 Uhr. Die Schülerinnen und Schüler gehen unmittelbar in ihre Klassenräume (Bachtung "Eingang ins Schulgebäude"). Die Pausenhalle ist kein Aufenthalts-, sondern lediglich noch Durchgangsort.

Ansammlungen vor dem Schulgebäude und an den Bushaltestellen sind zu vermeiden.

 

3. Eingang in das Schulgebäude

Der Zugang erfolgt über unterschiedliche Eingänge und Laufwege, um SchülerInnen-Begegnungen größtmöglich zu vermeiden. Die Lauf-Richtungspfeile auf dem Boden sind dringend zu beachten.

Jahrgänge 5+6: Zugang über den Schulhof Bahnstraße und den Glasaufgang an der Tischtennisplatte

Jahrgänge 7+9: Zugang über Pausenhalle-Schulhof und Glasaufgang Mensa

Jahrgänge 8+10: Zugang Pausenhalle und Holztreppen

Jahrgänge 11-13: Zugang Haupteingang und Glasaufgänge

 

4. Toilettenzuweisung

Die Toiletten sind nur mit Mund-Nasen-Bedeckung und einzeln (nicht in (Klein-)Gruppen) zu betreten.

Jahrgänge 5+6: Toiletten im unteren Ring

Jahrgänge 7+9: Toiletten in der Mensa/Neubau

Jahrgänge 8+10: Toiletten in der Pauenhalle

Jahrgänge 11-13: Toiletten im oberen Ring

 

5. Verlängerte Unterrichtszeiten

Die Unterrichtszeiten mussten verändert werden, sodass es vorkommen kann, dass

die Jahrgänge 8-10 in der 6.Stunde (13:50 - 14:50 Uhr) und

die Jahrgänge 11-13 in der 7.+8. Stunde (14:55 - 16:25 Uhr) Unterricht haben.

 

6. Pausenregelung

Gemeinsame Pausen sind aus schulorganisatorischen Gründen geblieben. Die SchülerInnen aller Jahrgänge haben entweder die Möglichkeit in ihrem Klassenraum zu verbleiben oder den für ihren Jahrgang ausgeschilderten Bereich auf dem Pausenhof zu nutzen.

Es wird kein Klingelzeichen mehr erklingen, sodass es in der Eigenverantwortung der SchülerInnen liegt pünktlich zum Unterricht zu erscheinen. Kontaktspiele (wie Fangen, Fußball) sind nicht erlaubt.

 

7. Mensa

Alsterfood startet mit einem kleinen Angebot an Gebäck und Getränken in den Verkauf außerhalb der Mittagsverpflegung. Dabei sind unbedingt die Hygiene-Verhaltensregeln zu beachten (A = Abstand; H = Hygiene; A = Atemmaske). Die Bereiche für die einzelnen Jahrgänge werden zugeteilt, das Abstandsgebot und die Maskenpflicht sind zu beachten. In der Mensa gibt es keinen Verzehr der gekauften Produkte. Die SchülerInnen verlassen die Mensa und begeben sich in ihre Bereiche auf dem Schulhof oder in die Klassen.

 

 

Diese zahlreichen Veränderungen haben das Ziel, dass wir an der ANS

  • Präsenzunterricht nach Plan unter Beachtung des Kohortenprinzips (Eine Kohorte bildet ein Jahrgang.) erteilen können.
  • die gewohnten Betreuungsangebote und den Ganztag anbieten können.
  • Berufsorientierung (Praktika etc.) stattfinden kann.

Die ANS und das AHA-L-Prinzip: Die ANS HÄLT ABSTAND & LÜFTET

  • A = Abstandsregel einhalten
  • H = Hygieneregeln beachten (Hände waschen und Hust-Nies-Etikette)
  • A = "Atemmaske" - Mund-Nasen-Bedeckung tragen
  • L = regelmäßiges "Lüften"

Aufgepasst: Wichtige Eltern-Informationen aus dem Ministerium

Liebe Eltern,

 

bitte nehmen Sie vor Unterrichtsbeginn am Montag, 10.08.2020 Kenntnis vom Schreiben des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein.

mehr lesen

Aufgepasst: Präsenzunterricht startet!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

 

es geht wieder los!

Der Unterricht beginnt am Montag, 10.08.2020 um 7.45 Uhr für die Klassen 6-13 und wird von der 1.-4. Stunde, à 60 Minuten, in Form des KlassenlehrerInnenunterrichts (KLU) erteilt.

 

Ab Dienstag, 11.08.2020 findet der Unterricht nach Plan statt. Unterrichtsende wird nach der 4. Stunde um 12:15 Uhr aufgrund der Feierlichkeiten zur Einschulung sein.

Aufgepasst: Wichtige Informationen zur letzten Schulwoche

Liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler,

 

die Sommerferien nahen und damit natürlich auch die Vergabe der Zeugnisse.

 

Bevor es soweit ist, findet von Montag, 22.06.2020 bis Mittwoch 23.06.2020 noch Präzenzunterricht für nun drei Jahrgänge pro Tag statt. Der Unterricht wird im Klassenverband stattfinden. Um einen guten Luftaustausch zu gewährleisten und die Abstandsregeln während der Pausenzeiten einhalten zu können, findet der Unterricht in einem 45-Minuten-Modell mit unterschiedlichen Pausenzeiten statt. Die aktuellen Stundenpläne werden wie gewohnt über die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer weitergeleitet.

 

Am Donnerstag, 24.06.2020 und Freitag, 25.06.2020 finden dann die Zeugnisvergaben ebenfalls im Klassenverband statt. Auch hierzu erhalten Sie die Terminierung des KLU von den entsprechenden Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern.

 

Wir freuen uns jede Klasse in dieser Woche noch mindestens zweimal die Gelegenheit zum Schulbesuch geben zu können.

 

Die Schulleitung

Aufgepasst: Wichtige Informationen aus der Schulkonferenz

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Schulgemeinschaft,

 

hiermit möchte ich Ihnen auf diesem Weg wichtige Informationen aus der Schulkonferenz übermitteln.

 

Zunächst einmal sprach unser stellvertretender Schulleiter, Herr Wermker, seinen Dank an alle Eltern, Schülerinnen und Schüler, den Schulelternbeirat sowie die Kolleginnen und Kollegen für die Unterstützung, die Geduld und das Nachsehen in den vergangenen Wochen aus. Das Lernen in der Zeit des Home-Schoolings über digitale Medien, die Nutzung von SchulcommSy, die besondere Planung und Durchführung der schriftlichen und mündlichen Prüfungen unserer ESA, MSA und Abitur-Prüflinge sowie die Planung und Durchführung des Präzenzunterrichts der Jahrgänge 5-12 stellte die Schulgemeinde der ANS in diesem Schuljahr 2020/2021 vor ganz besondere Herausforderungen. Wir können in dieser besonderen Zeit zufrieden auf ein vertrauensvolles, von gegenseitiger Achtung geprägtes Miteinander sowie auf eine wertschätzende und verlässliche Zusammenarbeit aller Mitgliederinnen und Mitglieder der Schulgemeinschaft zurückblicken.

 

Darüber hinaus wurden auf der Schulkonferenz veränderte Verfahren für das Schuljahr 2020/2021 durch die gewählten Delegierten der Eltern, der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte beschlossen.

 

1. Vorhabenwochen:

Die ursprünglich geplante Vorhabenwoche I (31.08.2020 - 04.09.2020) entfällt ersatzlos, um die Schülerinnen und Schüler im Fachunterricht aller Fächer zu fördern und zu fordern. Die in diesem Zeitraum anstehenden Klassenfahrten sind davon nicht betroffen.

 

Die Vorhabenwoche II findet wie geplant vom 25.01.2021 - 29.01.2021 statt.

Die Vorhabenwoche III findet vom 25.05.2021 - 28.05.2021 statt.

 

2. Bewegliche Ferientage:

Die beweglichen Ferientage für das Schuljahr 2020/2021 wurden auf den 01. und 02. Februar 2021 sowie auf den 19. März 2021 festgelegt.

 

3. Praktika der Jahrgänge 8, 9, 12:

Das Praktikum für den Jahrgang 8 findet nicht wie geplant vom 18.01.2020 - 29.01.2020 statt, sondern ist für den Zeitraum vom 17.05.2020 - 28.05.2020 vorgesehen.

 

Das Praktikum für den Jahrgang 9 findet nicht wie geplant vom 24.08.2020 - 04.09.2020 statt, sondern ist für den Zeitraum vom 18.01.2021 - 29.01.2021 vorgesehen.

 

Das Praktikum für den Jahrgang 12 findet wie geplant vom 18.01.2021 - 29.01.2021 statt.

 

4. Die Berufsmesse

Die Berufsmesse wird um ein Jahr auf den Februar 2022 verschoben.

 

Diese neuen Terminierungen sind aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie notwendig geworden.

 

5. Besetzung der Schulleitungsstelle

Leider konnte die Stelle der Schulleiterin/des Schulleiters an der Alfred-Nobel-Schule noch nicht neu besetzt werden. Eine erneute Stellenausschreibung ist im Nachrichtenblatt 05/2020 erschienen. Da Herr Wermker im kommenden Schuljahr 2020/2021 die Schule für ein Jahr, für sein Sabbatjahr, verlassen wird, wird die Leitung der Schule kommissarisch von Herrn Thorsten Schöß-Marquardt, Schulleiter an der Erich Kästner Gemeinschaftsschule Barsbüttel übernommen. Herr Thorsten Schöß-Marquardt wird sich in den kommenden Wochen beim Schulelternbeirat, bei der Schülervertretung sowie bei den Kolleginnen und Kollegen vorstellen. Die Stufenleitungen der Jahrgänge 5-7 (Frau Silke Vollbrecht), der Jahrgänge 8-10 (Frau Angelika Reichert), der Oberstufe (Herr Knut Vogeler) sowie die pädagogische Koordinatorin (Frau Annelies Collenburg) sind weiterhin wie gewohnt für Sie und euch erreichbar.

 

Catharina-Constance Haack

(Mitglied der Schulkonferenz und Beauftragte Homepage)

Wir sind wieder "vollzählig"

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

 

seit Freitag, 05.06.2020 sind wir endlich wieder "vollzählig". Alle Jahrgänge sind nun tageweise wieder im Präzenzunterricht in der Schule und es ist für alle Beteiligten schön wieder in eine Form der "Normalität" zurückzukehren.

 

Es wurde in den vergangenen Wochen in der Schule deutlich, wie umsichtig und verantwortungsbewusst die Schülerinnen und Schüler mit den neuen Hygiene- und Abstandsregeln auf dem gesamten Schulgelände umgegangen sind und was Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung in dieser herausfordernden Zeit bedeutet.

 

"Gemeinschaft trägt" - auch in Corona-Zeiten!

Aufgepasst: Regulärer Schulstart zum Schuljahr 2020/2021 geplant

Liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler,

 

nach derzeitigem Stand dürfen wir uns voraussichtlich auf ein reguläres Schuljahr 2020/2021 freuen.

 

Bildungsministerin Karin Prien sagte gestern: "Wir bereiten uns darauf vor, nach den Sommerferien am 10. August in ein reguläres Schuljahr 2020/21 zu starten." Es werde weiter Hygieneauflagen geben müssen, aber man plane Präsenzunterricht nach Fachanforderungen und Stundentafel." „Wir haben gute Erfahrungen mit dem Lernen auf Distanz gesammelt, aber ein gemeinsames Lernen vor Ort ist unverzichtbar für gute Schule", so Prien." (...)

 

Darüber hinaus kündigte die Bildungsministerin an, dass in der letzten Woche vor den Sommerferien alle Schülerinnen und Schüler tageweise in ihrem Klassenverband zusammenkommen sollen. Dies bedeute nicht, dass alle Schülerinnen und Schüler zur gleichen Zeit in der Schule sein werden. Ein Regelbetrieb findet nicht statt: „Wir wollen einen guten Übergang in die Sommerferien und das nächste Schuljahr gestalten. Lehrerinnen und Lehrer werden so noch einmal mit ihren Schülerinnen und Schülern auf den Stoff schauen können. Austausch ist möglich und auch ein gemeinsames Besprechen der Erfahrungen mit dem Lernen auf Distanz."

 

Zur vollständigen Veröffentlichung des Bildungsministeriums folgen Sie bitte dem untenstehenden Link.

mehr lesen

Aufgepasst: Lernen im Schulgebäude

Das Bildungsministerium hat nach der Öffnung der Schulen für die Jahrgänge 8 bis 12 ab dem 25. Mai 2020 nun auch die Öffnung für die Klassen 5 bis 7 ab dem 1. Juni 2020 bekanntgegeben. Die Präsenztage bis zum 19. Juni für die einzelnen Jahrgänge finden Sie im Folgenden.

mehr lesen

Aufgepasst: Erweiterte Schulöffnung ab 25.05.2020

Liebe Eltern und liebe Schüler*innen der Alfred-Nobel-Schule,

 

ab dem 25.05.2020 startet die 3. Phase der Schulöffnung. Für unsere Schule bedeutet dies, dass ab Montag, dem 25.05.2020 auch Schüler*innen des 8. Jahrgangs tageweise für Präsenzzeiten in die Schule kommen. Auch die Jahrgänge 9, 10, 11 und 12 werden weiterhin Präsenzzeiten in der Schule erhalten. Die genaueren Pläne mit den Präsenzzeiten werden in der nächsten Woche über die Klassenlehrkräfte an Sie/euch weitergeleitet.

 

Die Schulleitung

Elternbrief: Schrittweise Öffnung der ANS für Schülerinnen und Schüler

Wie Ihnen aus den Medien sicherlich schon bekannt ist, plant das Land Schleswig-Holstein die schrittweise Öffnung der Schule für weitere Schülergruppen. Die wichtigsten Informationen dazu finden Sie in dem folgenden Elternbrief.

mehr lesen

Änderung der Prüfungstermine für MSA und ESA

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

 

die Termine für den MSA und für den ESA sind geändert worden. Die neuen Prüfungstermine entnehmen Sie bitte der folgenden Aufstellung:

 

Haupttermine

  • Mo 11.05. ESA Deutsch / MSA Englisch
  • Mi 13.05. ESA Mathematik / MSA Deutsch
  • Fr 15.05. ESA Englisch / MSA Mathematik

 

Weitere Informationen zu den schriftlichen Prüfungen zum ESA und MSA finden sie unter folgendem Link: https://za.schleswig-holstein.de/content/index.php

 

Herbert Wermker

(Stellvertretender Schulleiter)

Erweiterung der Notbetreuung

Die Notbetreuung an den Schulen wird ab dem 20. April 2020 ausgeweitet. Ich verweise dazu auf den "Erlass von Allgemeinverfügungen zum Verbot und zur Beschränkung von Kontakten in besonderen öffentlichen Bereichen" vom 18. April 2020 in Verbindung mit der "Landesverordnung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Schleswig-Holstein (SARS-CoV-2-Bekämpfungsverordnung – SARS-CoV-2-BekämpfVO)" vom 18. April 2020.

 

Den Erlass und die Verordnung finden sie über die Internet-Seite des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein. Dort ist genau beschrieben, unter welchen Bedingungen die Notbetreuung in Anspruch genommen werden kann.

 

Bitte melden sie sich rechtzeitig, wenn sie einen Betreuungsbedarf haben.

 

Herbert Wermker

(Stellvertretender Schulleiter)

Schrittweise Aufnahme des Schulbetriebs

Entsprechend der Vorgaben der Landesregierung Schleswig-Holstein findet bis zum 30. April kein geregelter Unterricht in der Schule statt. Die Versorgung mit Unterrichtsmaterialien erfolgt ab Montag, 20.4.2020 durch die Lehrkräfte der entsprechenden Klassenstufen. Ausgenommen davon sind die schriftlichen Abiturprüfungen und die Vorbereitung der Prüflinge für den ESA und MSA.

 

Die schriftliche Abiturprüfung im Profilfach findet am 21.4.2020 statt. Über den Ablauf wurden die Schülerinnen und Schüler bereits durch ihre Klassenlehrerinnen informiert.

Die Prüflinge für den ESA und den MSA werden ab dem 22.4.2020 auf die schriftlichen Prüfungen in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch vorbereitet. Der Unterricht findet am 22.4.2020 von 7.45 bis 13.45 Uhr statt. Nähere Informationen erfolgen über die Klassenlehrkräfte.

 

Die Schülerbeförderung durch den ÖPNV soll ab dem 22.4.2020 gewährleistet werden.

 

Eine Notbetreuung wird weiterhin in der Zeit von 8.00 bis 13.00 Uhr angeboten. Bitte setzen Sie sich bei Bedarf rechtzeitig mit der Schule in Verbindung.

 

Herbert Wermker

(Stellvertretender Schulleiter)

Neue Prüfungstermine für MSA und ESA

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur hat die Prüfungstermine für die ESA und MSA folgendermaßen festgelegt:

 

Montag, 11.05.2020  ESA Deutsch / MSA Englisch

Dienstag, 12.05.2020  ESA Mathematik / MSA Deutsch

Donnerstag, 14.05.2020 ESA Englisch / MSA Mathematik

 

Zur Vorbereitung auf die Prüfungen findet nur für die Prüflinge Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch statt. Der Unterricht beginnt am 22.04.2020. Nähere Informationen zur Organisation und zum zeitlichen Ablauf werden in der nächsten Woche an dieser Stelle veröffentlicht. Für Schülerinnen und Schüler, die nicht an den Prüfungen beteiligt sind, findet nach aktuellem Stand vorerst kein Unterricht in der Schule statt.

 

Über die Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs in der Schule sowie die Beschulung zu Hause, nach der Beendigung der Ferien, werden wir zu gegebener Zeit auch an dieser Stelle informieren.

 

Herbert Wermker

(Stellvertretender Schulleiter)

Schreiben der Ministerin

Zum Download finden Sie hier das Schreiben der Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur an alle Schülerinnen und Schüler.

mehr lesen

Betreuung während der Osterferien

Für das Betreuungsangebot während der Ferien wenden Sie sich bitte frühestmöglich per Mail an unsere Schule. Telefonisch sind wir von 8.00  bis 13.00 Uhr in der Schule erreichbar.

Das Betreuungsangebot besteht weiterhin für Eltern mit systemrelevanten Berufen. Bei Nachfragen rufen Sie uns gerne an.

 

Herbert Wermker

(Stellvertretender Schulleiter)

Unterstützungsangebote für Familien

Auf Bitte des Schulamtes Herzogtum Lauenburg geben wir Ihnen die Erreichbarkeit der Erziehungsstellen und des Allgemeinen Sozialen Dienstes im Kreis bekannt.

Zum Download der angehängten Datei klicken Sie bitte auf den grünen Button. 

mehr lesen

Neue Termine für die Abiturprüfungen

Aus dem Ministerium Bildung, Wissenschaft und Kultur haben wir die Mitteilung erhalten, dass die Prüfungstermine für das Abitur wie folgt geändert werden. Diese Änderungen gelten unter dem Vorbehalt, dass das Infektionsgeschehen einen ordnungsgemäßen Prüfungsablauf zulässt.

  • Di., 21. April 2020 Profilfächer (neuer Termin)
  • Fr., 24. April 2020 Kernfach-Fremdsprachen (Englisch) (bleibt)
  • Do., 30. April 2020 Kernfach Deutsch (bleibt)
  • Di., 5. Mai 2020 Kernfach Mathematik (bleibt)
  • Di./Mi., 26./27. Mai 2020 Sprechprüfungen Englisch (neuer Termin)

Die genaueren Umstände, unter denen die Prüfungen stattfinden, geben wir zeitnahe an dieser Stelle weiter.

 

Die Prüfungen zum MSA und ESA sollen verschoben werden, um eine angemessene unterrichtliche Vorbereitung zu gewährleisten. Genauere Termine sind noch nicht veröffentlicht.

 

Sobald uns darüber Näheres bekannt wird, geben wir dies über die Homepage weiter.

 

Herbert Wermker 

(Stellvertretender Schulleiter)

Projekt für kreative Köpfe

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ich möchte euch eine Aktion der Initiative "Schule trifft Kultur in Schleswig-Holstein" übermitteln. Nähere Informationen zu der Aktion "Schüler*innen@homeart" findet ihr in der Datei "Projektbeschreibung" zum Download. 

 

Herbert Wermker 

(Stellvertretender Schulleiter)

mehr lesen

Informationsschreiben der Landesschülervertretung

Wir kommen der Bitte der Landesschülervertretung gerne nach und stellen im Folgenden die Information der Landesschülervertretung als Download zu Verfügung.

Für den Inhalt liegt die Verantwortung bei der Landesschülervertretung.

mehr lesen

Erreichbarkeit der Schule

Die Alfred-Nobel-Schule ist in der kommenden Woche vom 23.3. bis 27.3.2020 jeweils in der Zeit von 8.00 bis 13.00 Uhr zu erreichen.

Neue Regelungen zur Notbetreuung

Die Notbetreuung an der Alfred-Nobel-Schule findet generell in der Zeit von 8.00 bis 13.00 Uhr statt. Der Anspruch ergibt sich unter folgenden Bedingungen:

 

"Mit Geltung ab dem 16. März 2020 sind Betretungsverbote sowie Verbote von schulischen Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler für die öffentlichen Schulen und in Schulen in freier Trägerschaft erlassen worden. Ausgenommen sind Kinder von Personen, die als in Bereichen der kritischen Infrastrukturen Beschäftigte zur Aufrechterhaltung dieser Strukturen und Leistungen erforderlich sind.

 

Zu den kritischen Infrastrukturen zählen insbesondere folgende Bereiche:

  • Energie - Strom, Gas, Kraftstoffversorgung etc.,
  • Ernährung, Hygiene (Produktion, Groß-und Einzelhandel) - inkl. Zulieferung, Logistik,
  • Finanzen - ggf. Bargeldversorgung, Sozialtransfers,
  • Gesundheit - Krankenhäuser, Rettungsdienst, Pflege, ggf. Niedergelassener Bereich, Medizinproduktehersteller, Arzneimittelhersteller, Apotheken, Labore
  • Informationstechnik und Telekommunikation - insbesondere Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze,
  • Medien und Kultur - Risiko- und Krisenkommunikation,
  • Transport und Verkehr - Logistik für die KRITIS, ÖPNV,
  • Wasser und Entsorgung,
  • Staat und Verwaltung - Kernaufgaben der öffentlichen Verwaltung, Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Bundeswehr Justiz, Veterinärwesen, Küstenschutz sowie
  • Lehrkräfte, Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen sowie ggf. Erzieherinnen und Erzieher.

Erforderlich ist, dass beide Elternteile in einem dieser Bereiche tätig oder alleinerziehend sind. Eine Ausnahmeregelung gilt für Beschäftigte im Bereich der medizinischen-pflegerischen Versorgung, bei denen es für die Inanspruchnahme einer Notbetreuung ausreicht, wenn beide Elternteile berufstätig sind und ein Elternteil des Kindes in einer Gesundheits- oder Pflegeinrichtung bzw. in einem ambulanten Pflegedienst tätig ist. Auf den einschlägigen Erlass des MSGJFS zuletzt vom 19. März 2020 wird verwiesen."

 

aus:

Konzept für eine Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 1 – 6 an öffentlichen Schulen bis zum 19. April 2020, Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur - Leiter der Abteilung für Schulgestaltung und Schulaufsicht (III 3)

 

Die Notwendigkeit der Betreuung ist durch die Vorlage von Bescheinigungen durch den Arbeitgeber nachzuweisen. Eltern melden bis zum 25. März 2020 den Betreuungsbedarf telefonisch oder per Mail bei der Schule an.

 

Herbert Wermker

(Stellvertretender Schulleiter)

Verlängerung der Notbetreuung

Die Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen soll von den Schulen bis zum Ferienende gewährleistet werden. Das gilt weiterhin nur für Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtige bzw. Alleinerziehende in einem systemrelevanten Beruf tätig sind. Der Betreuungsbedarf ist in der Schule telefonisch oder per Mail anzumelden. Dazu ist die schriftliche Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers vorzulegen.

Unterrichtsentfall aufgrund des Corona-Virus

Ab Montag, den 16. März 2020 finden ab der 7. Jahrgangsstufe kein Unterricht und keine schulischen Veranstaltungen statt.

   

Für die 5. bis 6. Jahrgangsstufe findet ebenfalls kein Unterricht statt, es wird aber ein schulischer Notbetrieb zunächst bis Mittwoch, den 18. März 2020 eingerichtet für Kinder, bei denen beide Elternteile Berufe ausüben, die systemrelevante Infrastrukturbereiche betreffen. Dazu verweise ich auf den "Erlass der Landesregierung zur weiteren Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2." Punkt 3 und Punkt 4. 

 

Alle Kinder der 5. und 6. Klassen, auf die der obige Absatz zutrifft, finden sich bitte um 7.45 Uhr in der Pausenhalle ein. Nach den bisherigen Planungen wird die Betreuung in einer Kernzeit bis 13.00 Uhr gewährleistet.Bitte melden Sie der Schule den Betreuungsbedarf telefonisch oder per Email an.

 

Der Schulbetrieb wird voraussichtlich am 20. April 2020 wieder aufgenommen.

 

Herbert Wermker

(Stellvertretender Schulleiter)