Schulsozialarbeit an der ANS


Die Bildung junger Menschen genießt in Geesthacht einen hohen Stellenwert. Als Vorreiter für den Kreis Herzogtum Lauenburg hat sich die Stadt Geesthacht bereits im Jahr 2007 für das Modellprojekt „Schulsozialarbeit an den Geesthachter Schulen“ entschieden, um den Schulen in kommunaler Trägerschaft ein sozialpädagogisches Unterstützungsinstrument zur Seite zu stellen.

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern und liebe Lehrkräfte,

mein Name ist Willi Blum und ich bin Schulsozialpädagoge an der Alfred-Nobel-Schule in Geesthacht. Ausgehend von einem gemeinsamen Verständnis ganzheitlicher Bildung versteht die Schulsozialarbeit Schule als Lern- und Lebensort von Kindern und Jugendlichen mit gemeinsamen Erfahrungs- und Erlebnisräumen, eigenständigem Lern- und Freiräumen sowie unterstützender Orientierung und Begleitung in Lebensfragen. Unter Schulsozialarbeit wird ein Angebot der Jugendhilfe verstanden, bei dem sozialpädagogische Fachkräfte kontinuierlich am Ort Schule tätig sind und mit Lehrkräften und Sorgeberechtigten sowie mit SchülerInnen auf einer verbindlich vereinbarten gleichwertigen Basis zusammenarbeiten.

 

Die Schulsozialarbeit ermöglicht soziale Problemlagen im Rahmen des Lebensortes Schule möglichst frühzeitig zu erkennen und mit den Methoden der Sozialen Arbeit Lösungsansätze zu entwickeln. Durch die niederschwelligen Angebote und die kontinuierliche Präsenz der Schulsozialarbeit in der Schule können soziale Problemlagen schon im Anfangsstadium erkannt, entschärft oder sogar gelöst werden.

 

Die Zusammenarbeit mit den Eltern, den Lehrkräften und mit den jungen Menschen hat große Priorität. Nur in diesem Dreieck kann ein verantwortliches Füreinander und Miteinander aller Beteiligten entstehen. Die Schulsozialarbeit unterliegt der Schweigepflicht und ist freiwillig und kostenlos.

 

Ein wichtiger Bestandteil der Schulsozialarbeit ist die Beziehungsarbeit im Kontext Schule.

 

Der Wechsel zwischen Nähe und Distanz in der Beziehungsarbeit bekommt in der Corona-Zeit eine ganz neue relevante Bedeutung. Die Handlungsfelder und Angebote der Schulsozialarbeit werden aufgrund der notwendigen Einhaltung des Infektionsschutzes und der Hygienemaßnahmen sowie der Kontaktminimierung erst einmal nicht stattfinden bzw. verschoben.

 

Es ist aber weiterhin eine Herzensangelegenheit für die Schulsozialarbeit für dich/Sie Ansprechpartner in schwierigen Lebenslagen zu sein. Zudem habt ihr/Sie die Möglichkeiten die Links auf der Seite der Schulsozialarbeit zu nutzen.


Download
Handout Schulsozialarbeit - Handlungsfelder der Schulsozialarbeit
Handout Schulsozialarbeit Handlungsfelde
Adobe Acrobat Dokument 105.4 KB

Download
Corona-Schutzkonzept für die Schulsozialarbeit an der ANS
Corona Schutzkonzept SSA.pdf
Adobe Acrobat Dokument 502.8 KB

Weitere Informationen zur Schulsozialarbeit in Geesthacht finden Sie auf der Website der Elbestadt Geesthacht.