Alle Jahre wieder - Der Weihnachtsbasar an der ANS


Schon seit 1996 glitzert und duftet es einmal im Jahr überall - Die ANS verwandelt sich dann in ein richtiges Winterwonderland.

 

Schon in den Wochen und Tagen davor ist in allen Klassen, Räumen und der Pausenhalle ein reges Treiben zu vernehmen. An den Nachmittagen im November finden zahlreiche Bastel-Treffen bei Kaffee, Tee und Plätzchen in den Klassenräumen statt. Eltern, Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer schneiden, kleben, töpfern, filzen und backen gemeinsam. Wenn der Hausmeister die große Tanne in der Pausenhalle aufstellt, die vielen bunten Lichter und Kugeln sowie die elektrische Eisenbahn leuchten und "dampfen", dauert es nicht mehr lange bis die Türen des Weihnachtsbasars an der ANS öffnen.

 

Die Schule ist dann mit hunderten von liebevoll gemalten Werbeplakten, die auf die unterschiedlichen Produkte und Angebote aufmerksam machen, geschmückt. In der Mittelstufe im oberen Ring sind dann Adventsgestecke und -kränze, Weihnachts- und Adventsschmuck, Tannen- und Zierzweige, Weihnachtskugeln, Teelichter, Weihnachtskarten und Lesezeichen, selbstgebackene Plätzchen und Kuchen, selbstgemachte Marmeladen und Brotaufstriche und vieles mehr zu finden.

Der 10. Jahrgang veranstaltet nun schon traditionell eine große Tombola, um von dem Erlös den Abschlussball finanzieren zu können.

Aber nicht nur bei den "Kleinen" herrscht reges Treiben, in der Pausenhalle sorgen hauptsächlich die Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler für das leibliche Wohl: Kuchen, Torten, Kaffee und Tee dürfen natürlich nicht fehlen, aber auch nach selbstgemachter Pizza, Bratwurst im Brötchen, Punsch, Waffeln und Crêpes duftet es.

 

Ihr seid neugierig geworden und wollt, vielleicht bevor ihr Euch für den 5. Jahrgang oder die Oberstufe anmeldet, einmal diese besondere ANS-Atmosphäre schnuppern? Dann kommt vorbei, wenn es heißt: "Alle Jahre wieder - Weihnachtsbasar an der ANS".

Catharina-Constance Haack

 

Aufgepasst: Der nächste Weihnachtsbasar/-markt findet am 25. November 2022 statt.


Der ANS-Weihnachtsmarkt 2021 - anders, aber wunderschön!

Unser traditioneller Weihnachtsbasar konnte, nach einem Jahr Corona-Pause, in diesem Jahr in Form eines Weihnachtsmarktes am 26. November 2021 draußen auf dem Schulhof ausgerichtet werden. In der Zeit von 14:30 bis 16:30 Uhr wurde es also wieder stimmungsvoll, gemütlich und vorweihnachtlich an unserer ANS. Hurra!

 

Mit selbstgebastelten Weihnachtsgestecken, -kugeln, -karten, -gläsern, Kerzenhaltern, Lichterketten, selbst produziertem Duschgel und Badesalz, Lebkuchenhexenhäusern, Keksen, Pralinen, gebrannten Mandeln und sonstigem Gebäck, Bratwürtschen, Waffeln, Kuchen, Kaffee, Kakao und Punsch sowie der traditionellen Tombola konnte endlich wieder "richtige" ANS-Atmosphäre geschnuppert werden.

 

Damit dieses traditionelle Fest, was nach der langen Zeit des Distanzlernens, reduzierten Kontakten, nur wenigen Exkursionen zu außerschulischen Lernorten, kaum vorhandenen Klassenfahrten und einfach einem "anderen" gemeinsamen Lernen, für alle endlich wieder gelingen konnte, waren zahlreiche Vorbereitungsmaßnahmen nötig.

So mussten aufgrund des Infektionsgeschehens in der Corona-Pandemie allerhand Hygieneregeln eingehalten werden: Der Zutritt durfte nur über den hinteren Eingang beim „Klettergarten“ (Eingang Grenzstraße) und die Feuerwehr-Zufahrt (Eingang Neuer Krug) erfolgen. Die vorderen Eingangstüren zur Pausenhalle mussten verschlossen bleiben. Außerdem unterlag der Weihnachtsmarkt den 3G-Richtlinien. So mussten an den Eingängen die entsprechenden Nachweise mit Vorlage des Personalausweises überprüft werden (Genesenen-Nachweis, Impf-Nachweis oder Testbescheinigung (max. 24 Stunden alter Schnelltest oder max. 48 Stunden alter PCR-Test oder Bescheinigung über das Vorliegen eines negativen SARS-CoV-2 Antigen-Selbsttests der Schule (nur für Schüler*innen)). Auch ein QR-Code zur Registrierung über die Luca-App wurde generiert. Auf dem gesamten Schulgelände galt Maskenpflicht (medizinische Mund-Nasen-Bedeckung/FFP2).

 

Ein herzliches Dankeschön gilt unserer Schüler*innenvertretung mit Benedict, Agit, Sebastian, Finia, Eileen, Luca, Alicia, Hanna und Angelina, unserer Verbindungslehrerin Frau Furchert, unserer Schulleitung und natürlich unserem Hausmeister Herrn Zackariat. Ohne euer Engagement wäre dieser vorweihnachtliche Nachmittag an unserer ANS nicht möglich gewesen! DANKE!

 

Catharina-Constance Haack

Vielen Dank den vielen Kolleg*innen für die Bereitstellung der Fotos!


Pandemiebedingt einsame Vorweihnachtszeit im Jahr 2020 an der ANS