Seriensieger Alfred-Nobel-Schule

 

Erneuter Gewinn der Landesmeisterschaft im Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia

 

Eckernförde, 28.03.2019

 

Souverän fuhren die ANS-Volleyballerinnen der Altersgruppe WIV den Gesamtsieg ein. Mit dem notwendigen, konzentrierten Auftritt gewannen Sarah Reuter, Charlotte Ebert, Enya Götze, Zeynep Pehlivan und Antonia Saß das Finale gegen die starken Volleyballerinnen vom OHG. Dabei zeigten unsere fünf ANS-Volleyballmädchen einen großartigen Siegeswillen und verzauberten die Zuschauer mit spannenden und gut platzierten Ballwechseln.

 

 

Zuvor hatte sich die hochmotivierte ANS-Truppe ohne Satzverlust in den Gruppenspielen für das Finale qualifiziert. Bereits das dritte Jahr in Folge konnten Volleyballerinnen der ANS die Landesmeisterschaft in der jüngsten Altersklasse für sich entscheiden. Sarah, Charlotte, Enya, Zeynep und Antonia krönten mit ihrem Sieg eine erfolgreiche JtfO-Saison. Die etwas älteren WIII Volleyballerinnen fahren nach dem Gewinn der Landesmeisterschaft sogar nach Berlin.

 

Die Jüngsten müssen sich allerdings noch ein bisschen gedulden: Für die WIV-Altersgruppe gibt es noch kein Bundesfinale. Gleichwohl spielen zwei Volleyballerinnen in beiden Mannschaften. Sarah und Zeynep fahren im Mai gemeinsam mit Jule Schult, Ellen Higgelke und Caroline Schröder zum WIII Bundesfinale.

 

Die Kooperation Schule und Verein mit dem VFL Geesthacht schaffte die Voraussetzungen für diese Erfolge. Der Trainer Klaus-Heinrich Wulff vom VFL Geesthacht sichtet jährlich interessierte SchülerInnen der fünften Klassen. Einige der Mädchen kamen so zum Volleyballsport, trainieren und spielen im Verein sowie für die Volleyballmannschaften der ANS.

 

Wir können uns sicher auch in den nächsten Jahren auf weitere Erfolge freuen!

 

Arno Köbinger