Wir fahren nach Berlin…

… sangen die Mädchen der ANS-Volleyballmannschaft. Nach drei spannenden Spielen, in denen jedes Mal ein dritter Entscheidungssatz nötig war, wurden sie Landesmeister. Das bedeutet automatisch die Qualifikation für die Teilnahme am Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin. Hier treffen sich die Landessieger aller Bundesländer, aller Sportarten und verschiedener Jahrgangsstufen.

 

Ende Januar hatten sich Sarah Reuter (7d), Zeynep Pehlivan (5d), Jule Schult (8b), Caroline Schröder (8a) und Mannschaftskapitänin Ellen Higgelke (7d) mit dem Sieg im Bezirksfinale in Lübeck für das Landesfinale in Ahrensburg qualifiziert. Anstatt am Freitag die Schulbank zu drücken, kämpften sie bis 14:30 Uhr um den Einzug in das Bundesfinale. Es ist das erste Mal, dass einer Mannschaft unserer Schule das gelang.

 

Selbst in Phasen, in der die Gegner die Oberhand gewannen und einen Satz gewinnen konnten, ließ sich diese Mannschaft nicht aus der Ruhe bringen. Stets fand sie in den entscheidenden Momenten zurück in das Spiel, zeigte spannende Ballwechsel und machte selbstbewusst die Big Points, die für den verdienten Turniergewinn wichtig waren.

 

In Berlin warten nun sehr starke Gegner, die teilweise von renommierten Sportgymnasien kommen. Jetzt muss es das Ziel sein, den einen oder anderen Satz zu gewinnen und die Landessiegerinnen des einen oder anderen Bundeslandes hinter sich zu lassen.

 

Arno Köbinger

 

(Fachschaft Sport)