Bunter Abend 2018

Beim Bunten Abend der Alfred-Nobel-Schule zeigten die Schülerinnen und Schüler vielen

begeisterten Eltern, Lehrern und Gästen, was sie in diesem Schuljahr im Ganztag, in Projekten und auch in ihrer Freizeit gelernt und eingeübt haben.

Seiner Bezeichnung wurde der Bunte Abend, durch den Renée Ziel und Corvin Koschek führten, in der Tat gerecht, gab es doch alles von musikalischen Beiträgen über einen Poetry

Slam Vortrag bis hin zu Theater- und Musicalvorstellungen.

Eingestimmt wurden die Zuschauer in der gut gefüllten Mensa der ANS durch die Gitarrengruppe des

Ganztags bestehend aus Schülerinnen von der 7. bis zur 10. Klasse, die gekonnt

beliebte Songs vortrugen. Anschließend wusste die Klasse 6b mit einer eigens

eingeübten Tanzvorstellung zu begeistern. Für Gänsehaut sorgte danach Alexandra

Smoljak, die allein mit ihrer Stimme und Gitarre ein russisches Volkslied

interpretierte. Auch der Sportkurs der Klasse 12, der mit einer Vorführung aus

dem Bereich der rhythmischen Sportgymnastik aufwartete, und Anna Grätsch aus

der 5b und Bennet Nold aus der 6c, die am Keyboard ihr Können zeigten, konnten

viel Applaus ernten.

Die bunt aus Schülerinnen und Schülern verschiedenster Klassen zusammengemischte Theatergruppe des Ganztags führte eine eigene ANS-Variante eines Tatorts vor, die sich vor dem Original auf keinen Fall verstecken musste. Selbstverständlich konnte das kompetente Kommisarenteam das Verbrechen am Ende aufklären.

 Für einen Ruhepunkt und gleichzeitig stille Bewunderung sorgte zur Halbzeit eine Präsentation verschiedener Kunstwerke aus den höheren Klassen. Gezeigt wurden beispielsweise täuschend echt wirkende Kopien von berühmten Kunstwerken, die die Schülerinnen und Schüler selbst gemalt hatten und auch eigene, im Computerspiel Minecraft erstellte Kunstwelten.

Als nächstes lauschten die Zuschauer gebannt den tiefsinnigen Texten der Poetry Slamerin

Lilli Gutzmann aus der Klasse 8a, welche nicht nur begeisterten, sondern auch zum Nachdenken anregten.

So musikalisch der Abend begann, so endete er auch mit einer ganzen Reihe von musikalischen

Vorführungen. Zunächst heizten die Breakdancer aus den 6. und 7. Klassen dem Publikum ein, bevor die Big Band ihr Können an verschiedenen Blas- und Schlaginstrumenten beweisen konnte. Auch Hanna Schumann, Klasse 6b gelang es, die Gäste mit einer Klaviervorführung zu begeistern. Den Schlusspunkt eines gelungenen Abends setzte die Musicalgruppe des Ganztags, die das Lied „Heute

beginnt der Rest deines Lebens“ aus dem Musical „Ich war noch niemals in New York“ gesanglich und tänzerisch vortrugen.

Ein großes Kompliment an alle Schülerinnen und Schüler, die nicht nur viel Zeit und Arbeit in den Abend investiert haben, sondern sich auch trauten, ihre Fähigkeiten vor einem großen Publikum vorzuführen.

Wir können gespannt sein, welche Auftritte der nächste Bunte Abend bringen wird.