Endlich heißt es wieder: "Manege frei für den Zirkus Salvini!"

Eine knapp fünfmonatige Zwangspause im Lockdown, widrigste Wetterbedingungen beim anschließenden Üben unter freiem Himmel und ständig wechselnde Verordnungen zur Gruppengröße und den Hygienemaßnahmen stellten den Kinder- und Jugendzirkus Salvini in diesem Jahr vor große Herausforderungen. Umso größer ist nun die Freude der sechs- bis 18-jährigen Artist*innen, darunter zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Alfred-Nobel-Schule, das Ergebnis ihrer wahrlich ungewöhnlichen Auftrittsvorbereitungen präsentieren zu können:

 

Am 5. September 2021 zeigen die Salvinis ein neues Programm, in diesem Jahr in der Sporthalle der Buntenskampschule. Dressurreiter und Cowboys, Fakire und Bauchtänzerinnen sowie Charleston-Tänzer und 20er-Jahre-Gangster haben in den Vorstellungen um 14, 16, 18 und 20 Uhr ihren großen Auftritt. Die Kinder und Jugendlichen schlüpfen in unzählige Kostüme und zeigen darin aufwändig einstudierte Choreographien, die durch Licht, Videos und Spezialeffekte untermalt werden. Dabei wirbeln sie Teller und Diabolos durch die Luft, jonglieren mit Bällen, Ringen, Keulen und Messern und fahren auf Ein- und Hochrädern durch die Manege. Sie balancieren auf der Laufkugel, dem Rola Bola und der Slackline und bezwingen das Nagelbrett - ihre neueste Errungenschaft.

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, endlich wieder ein wenig Zirkusluft zu schnuppern!

Karten für die Vorstellungen (10€) können per E-Mail (fabi28389@web.de) reserviert werden.

 

Charity-Openair: Zirkus unter freiem Himmel für einen guten Zweck

 

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr präsentiert die Salvini-Crew ihr großes Jahresprogramm auch wieder openair, am 12. September um 20 Uhr (Einlass 19:30 Uhr), in diesem Jahr auf dem Innenhof hinter dem Krügerschen Haus (Bergedorfer Straße 28a). Der Eintritt ist frei.

 

Die besondere Atmosphäre nahe des Museums und unter freiem Himmel möchten die Kinder und Jugendlichen nutzen, um mithilfe des Publikums Spenden für einen guten Zweck zu sammeln. Über zahlreiches Erscheinen freuen sich alle Beteiligten!

Fabian Frank